79-jähriger Autofahrer wird ohnmächtig und stirbt 30.09.2016

VU Forsthofen 30.09.2016

Bei Forsthofen hat sich ein folgenschwerer Zwischenfall ereignet.

79-jähriger Autofahrer wird ohnmächtig und stirbt
Die Staatsstraße 2027 bei Forsthofen war nach dem tragischen Unfall für mehr als zwei Stunden gesperrt.

 

 

Bei einem Zwischenfall bei Forsthofen, einem Ortsteil von Ettringen (Kreis Unterallgäu), ist am Donnerstag ein Mann ums Leben gekommen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der 79-jährige aus dem Landkreis Augsburg schwer krank. Nach Angaben der Polizei habe er am Steuer wohl einen Ohnmachtsanfall erlitten.
Mann starb neben seiner Frau
Der Wagen kam von der Fahrbahn ab und zum Stehen, ohne dass Schaden entstand. Der Mann starb trotz Reanimationsversuchen noch an der Unfallstelle. Seine Ehefrau, die Beifahrerin war, blieb unverletzt. Sie erlitt einen Schock. Die Staatsstraße 2027 war von 16.30 Uhr an mehr als zwei Stunden lang gesperrt. Im Einsatz waren Feuerwehren aus Schwabmünchen, Schwabegg, Hiltenfingen und Traunried sowie ein Rettungshubschrauber. AZ

drucken nach oben