Ames-Raum Filmwettbewerb im Museum

Mitmachen lohnt sich!

Ames-Raum Wettbewerb

FILME AUS DEM AMES - RAUM

 

Alle können mitmachen: jung, alt und irgendwo dazwischen,...
mit Handy, mit Kamera, mit Profi-Ausrüstung,
Anfänger, Geübte, Professionals.

 

Alle Filme haben die gleiche Chance, einen Preis zu gewinnen.

 

Und so geht's:


Der Ames-Raum ist ein perspektivisch verzogener Raum, der von einem bestimmten Punkt aus "normal" aussieht. Wenn sich darin eine Person in eine der hinteren Ecken stellt und eine in die andere, wirkt die eine wie ein Riese und die andere wie ein Zwerg.

In diesem Raum soll der Film spielen.
Er soll eine Spielhandlung haben und nicht länger dauern als zwei Minuten.

Es können so viele Personen auftreten wie man möchte.

 

Letzter Termin zur Abgabe ist zwar erst das Jahresende,
doch es lohnt sich, den Film bis zum 15.11. fertig zu stellen.
Dann hat er größere Chancen, denn er wird bereits bei der Lichternacht am 28.11. und auch im Museum vorgeführt und kann dabei schon Punkte für die Endausscheidung sammeln.

Bitte zunächst nur den Titel des Filmes angeben und im Film keine Autorenangaben machen. Das hilft bei der objektiven Beurteilung des Filmes.

 

Wir stellen den Film auf unsere Facebook-Seite und führen ihn bei verschiedenen Gelegenheiten vor. So kann das Publikum abstimmen.
Im Januar tritt dann eine Jury zusammen und entscheidet - unter Einbeziehung des Publikumsvotums - über die besten Filme.
Im Rahmen eines Ames-Raum-Filmfestes im Museum werden dann die Preise überreicht.

 

Was ist aber jetzt zu tun?

 

Film drehen.
Einverständnis der Mitwirkenden einholen, dass der Film öffentlich und auf unserer Facebook-Seite gezeigt werden kann.
Den Film auf einem Datenträger im Museum abgeben. (Minderjährige bringen bitte einen gesetzlichen Vertreter mit.)

Gefilmt werden kann zu den Öffnungszeiten oder nach Terminabsprache mit der Museumsleitung per Email oder Telefon.

Wir hoffen auf viele lustige oder spannende Filme und wünschen viel Spaß beim Drehen.

 

 

drucken nach oben