Ergebnis der Markterkundung im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Gewerbe- und Kumulationsgebieten in Bayern (BbR) Veröffentlicht am 09.01.2014

Ergebnis der Markterkundung im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen

 

1. Die Stadt Schwabmünchen hat drei Erschließungsgebiete definiert: Kumulationsgebiet „Schwabmünchen Süd“, „Schwabmünchen West“ und „Schwabmünchen Ost“.

Bei den Gebieten handelt es sich um "schwarze Flecken" nach Nr. 4.1.3 BbR.

 

2. Die Markterkundung wurde im Zeitraum vom 07.11.2013 bis 20.12.2013 durchgeführt (veröffentlicht auf www.schwabmuenchen.de und www.schnelles-internet-in-bayern.de). Die Markterkundung hat ergeben, dass für die oben genannten Gebiete kein Netzbetreiber einen eigenwirtschaftlichen Ausbau plant.

 

3. Das Ergebnis der Markterkundung stellt sich wie folgt dar:

Erschließungsgebiet

Fleck *

Eingegangene Ausbauerklärung von   Netzbetreibern

Onlineabfrage

individuelle Abfrage

Schwabmünchen Süd

Schwarz

Keine

Keine

Schwabmünchen West

Schwarz

keine

keine

Schwabmünchen Ost

Schwarz

keine

keine



* Weißer Fleck der Grundversorgung: Im Erschließungsgebiet existiert keine Grundversorgung.
* Grauer Fleck der Grundversorgung: Im Erschließungsgebiet existiert (zumindest teilweise) eine Grundversorgung.
* Schwarzer Fleck der Grundversorgung: Im Erschließungsgebiet existiert (zumindest teilweise) eine Grundversorgung bei konkurrierenden Breitbandinfrastrukturen (insbesondere xDSL und Kabelnetze).

drucken nach oben