Essen auf dem Herd löst Zimmerbrand aus 26.02.2016

Zimmerbrand 25.02.2016

Die Feuerwehr rückte Donnerstagnacht zu einem Zimmerbrand aus und rettete eine Person aus der verrauchten Wohnung in der Habsburgerstraße.

Schwabmünchen

Essen auf dem Herd löst Zimmerbrand aus

Einsatzkräfte retten eine leblose Frau aus der verrauchten Wohnung

 

Angebranntes Essen auf dem Herd ist wohl die Ursache für einen Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Habsburgerstraße in Schwabmünchen gewesen, berichtet die Freiwillige Feuerwehr Schwabmünchen.

Die Bewohnerin einer anderen Wohnung des Hauses bemerkte den Rauch und informierte den Hausmeister, dieser alarmierte schließlich die Feuerwehr Donnerstagnacht um kurz nach 22 Uhr. Zunächst waren Rettungsdienst und Polizei vor Ort. Durch das Schlafzimmerfenster der Erdgeschosswohnung entdeckten sie eine leblose Person. Eine 61 Jahre alte Frau befand sich noch in der verrauchten Wohnung. Die mittlerweile eingetroffenen Feuerwehrmänner gingen mit Atemschutz und einen Löschrohr in die Wohnung und konnten die Frau retten. Sie wurde in die Wertachklinik gebracht. Lebensgefahr bestand nach Auskunft der Schwabmünchner Polizei nicht.



Der Sachschaden beträgt etwa 8000 Euro

 

Die Feuerwehrmänner entdeckten in der Wohnung auch schnell die Brandursache: Angebranntes Essen auf dem Herd, das dort schleunigst gelöscht und entfernt wurde. Ein Belüftungsgerät kam schließlich zum Entrauchen der Wohnung zum Einsatz. Durch die schnelle Belüftung des Gebäudes konnten die restlichen Bewohner des Mehrfamilienhauses in ihren Wohnungen bleiben.Der Sachschaden durch das Feuer und die Löscharbeiten beträgt etwa 8000 Euro.


drucken nach oben