Italienischer Abend in der Ausstellung Südlicht

Am Samstag, den 07.03.2015, 19.30h

Birkle Rom

 

 

Es wurde wieder eng im Museum. Im gelb leuchtenden Galerieraum, inmitten der sonnengleißenden Aquarelle von Gerhard Birkle, ließ sich der kalte Vorfrühlings-Abend draußen schnell vergessen und eine Reise in südliche Gefilde antreten.  

Begleitet wurde die Reise von der wunderschönen Musik des Trio Legno Sonoro (Alexandra Aßmann, Carola Bodanowitz und Veronika Vogt), mit Harfen, Flöten, Violine, Tambourin und Gesang.

Im Mittelpunkt stand das Künstlergespräch mit Gerhard Birkle. Museumsleiterin Sabine Sünwoldt stellte Fragen zu den bereisten Regionen, zur Malerei Birkles, zu seiner Motiv- und Technikwahl und zu etlichen Bereichen rund um seine Malreisen.

Eingeleitet wurden die Kurzgespräche von Gedichten oder kleinen Geschichten aus der betreffenden Region, vorgetragen von Markus Friesenegger, der dafür reichlich Applaus erhielt.

Die Vielfalt des Programms machte den Abend zu einem kleinen "Gesamtkunstwerk", den das Publikum offenbar sehr genießen konnte, wozu nicht nur der Wein beitrug.

 

drucken nach oben