METAMORPHOSEN

Plakat Metamorphosen Internet

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Monika Meinlschmidt

Mareike Meinlschmidt

 

Ketten und Colliers aus Knöpfen

 

 

Monika Meinlschmidt, 1950 in Berlin geboren, studierte Sozialpädagogik und war in verschiedenen Einrichtungen in Dornstadt, Mannheim und Ehingen tätig. Nach der Geburt ihrer beiden Töchter arbeitete sie im Atelier der Firma Rayher Hobby und war Geschäftsführerin der Firma Monthe GmbH.

Seit 1999 leitet sie das „Knopf & Knopf Museum" in Warthausen.

 

Mareike Meinlschmidt, geboren 1981, absolvierte eine Lehre als Raumausstatterin und besuchte anschließend die Akademie der Gestaltung im Handwerk mit dem Abschluss als Designerin. Bis 2004 arbeitete als Schauwerbegestalterin.

Seither ist Mareike Meinlschmidt als Assistentin der Museumsleitung im „Knopf & Knopf Museum" tätig.

 

Der tägliche Umgang mit Knöpfen hat uns auf die Idee gebracht Knopfschmuck zu entwerfen und herzustellen.

Aus Hunderten von Knöpfen, in Verbindung mit anderen Materialien wie japanischen Ess-Stäbchen, Gürtelschnallen, Draht, Federn oder Glasperlen entstanden einzigartige Schmuckkreationen. (Monika und Mareike Meinlschmidt)

 

 

 

Maria Verburg

 

Handtaschen aus Papier

 

 

Maria Verburg, geboren 1945 in Bielefeld, beschäftigt sich seit 1974 mit buchbinderischen Techniken. Nach Mitarbeit in einer Restaurierwerkstat für Bücher und Grafik eröffnete sie 1982 eine eigene Werkstatt für individuelle Verpackungen, Buchbinderei und Buchreparatur. 1994 folgte eine Fortbildung an der Akademie für Gestaltung im Handwerk bei Prof. Mechthild Lobisch.

2007 gründete sie die Galerie format in Augsburg, in der handwerkliche Unikate präsentiert werden.

 

1996 Mitglied im Bayerischen Kunstgewerbeverein

2007 Mitglied der GEDOK, München

 

Ausstellungsbeteiligungen, Auswahl.

 

1999             Augenlust, Deutsches Kunsthandwerk, Erfurt

2000             Meister der Moderne, Internat. Handwerksmesse, München

                      Jahresmesse des norddeutschen Kunsthandwerks, Hamburg

2001/2003   Grassimesse, Leipzig

2002             Ausstellung zum Dannerpreis, Coburg und Prag

2005             Zeitgenössisches Kunsthandwerk aus Bayerisch-Schwaben,

                      Schwäbisches  Volkskundemuseum Oberschönenfeld

                       Dosen, Galerie Rosemarie Jäger, Hochheim

2006             „Bayerns Weg in die Moderne", Handwerk 1806 - 2006

                       Deutsches Museum München

2007              Exempla, Sonderschau Internationale Handwerksmesse, München

2008            „Verwandte Absichten" Galerie Rosemarie Jäger, Hochheim

                       Ausstellung zum Dannerpreis, Augsburg

 

 

Mit den Taschenobjekten, die selbstverständlich alle gebrauchsfähig sind, betreibe ich eine Art erweiterter Buchbinderei, wobei  Farben und Formen viel freier gewählt werden können als bei klassischen Arbeiten dieses Fachs. Aus meiner Sammlung alter und neuer, industriell gefertigter und handgeschöpfter und auch selbst bemusterter Papiere schöpfe ich die Inspiration zu neuen Arbeiten. Dabei entwickle ich Muster und Dekore nicht nur aus traditionellen Verfahren, wie z.B. Kleisterpapier und Modeldruck, sondern auch durch z.B. Applikation und Patchwork.

Reißen, schneiden, lochen, flechten, falten, falzen, leimen, schärfen, alles mute ich dem Papier zu. Dabei bemühe ich ein Höchstmaß an handwerklichem Können und Geschick. (Maria Verburg)                                

drucken nach oben