Motorrad- und Rollerfahrer bei Unfällen schwer verletzt 22.04.2016

VU 22.04.2016

Zwei Unfälle ereigneten sich gestern. Die Folge: Zwei Schwerverletzte, ein Totalschaden.

Schwabmünchen

Motorrad- und Rollerfahrer bei Unfällen schwer verletzt

Der eine überholt zu knapp, der andere wird von einem Pkw angefahren.

 

 

Zwei Unfälle mit Zweiradfahrern mussten die Beamten der Polizeiinspektion Schwabmünchen am Donnerstag, 21. April, aufnehmen. In beiden Fällen wurden die jungen Fahrer schwer verletzt. Der erste ereignete sich gegen 15.30 Uhr, als ein 58-jähriger Pkw-Lenker aus Schwabmünchen die Kreuzung Mindelheimer Straße/Riedstraße/Badstraße überqueren wollte. Laut Polizei missachtete er dabei die Vorfahrtsregelung und prallte mit einen Roller zusammen.

 

Der 21-jährige Rollerfahrer aus Klosterlechfeld stürzte und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Er wurde zunächst in die Wertachklinik gebracht und später mit einem Hubschrauber ins Klinikum Augsburg geflogen. Den gesamten Sachschaden schätzt die Polizei hier auf rund 2000 Euro.

 

Gegen 18.45 Uhr stürzte dann ein 22-jähriger aus Kissing, der mit seinem Motorrad auf der Kreisstraße A?16 Richtung Leuthau fuhr. Laut Polizei streifte er beim Versuch, einen Pkw zu überholen, dessen linke Seite und stürzte. Mann und Motorrad rutschten über den Asphalt, der 22-Jährige blieb mit schweren Verletzungen an Bauch und Beinen in einem Feld liegen und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Während der Pkw nur gering beschädigt wurde, entstand an dem Motorrad Totalschaden, den die Polizei auf rund 5000 Euro schätzt.

 

drucken nach oben