WasserFarben

Maria Reichenauer. Fotografien ( 24. 10. 2010 bis 09. 01. 2011 )

Plakat WasserFarben

Mit Klängen aus Wald und Wasser von Rairda / Margareta Eibl, Donauwellen aus der Bäckerei Stiegeler und Danziger Goldwasser wurde am Sonntag, den 24. Oktober 2010 in Museum und Galerie die Ausstellung "WasserFarben" - Fotografien von Maria Reichenauer eröffnet. 


„Ich will nicht einfach nur abbilden, sondern grafische Elemente aufspüren und so darstellen, dass sie ein Eigenleben bekommen. Wenn Wasser nicht mehr wie Wasser wirkt, sondern wie Glas, Quarz oder Seide, mal hart, mal weich, dann wird's für mich interessant."
(Maria Reichenauer)

Wasser:  Maria Reichenauer beobachtet es, erforscht es, folgt ihm bis ins Eis.
Wie eine Naturforscherin rückt sie ihrem Objekt auf den Leib und fragt. Wie sieht es aus, wenn sich Tropfen zu einem Strahl vereinigen oder wenn sich das Licht in bewegtem Wasser bricht?
Die Antworten sind bildgewordene Poesie. Fotografien von anrührender Schönheit und zugleich ungebrochener Kraft.
Von der streng grafischen Komposition bis hin zur gleichsam lyrischen Dichtung.
Im Spiel mit dem Licht gibt Maria Reichenauer dem Wasser einen Körper; im Spiel mit dem Oben und Unten, dem Außen und Innen hebt sie alte Grenzen auf und setzt neue.
Mit jedem Bild verleiht sie ihrem Element eine andere Identität.

 

 

Die Künstlerin:
Maria Reichenauer, Jahrgang 1955, wuchs in Schwabmünchen auf und besuchte nach dem Abitur am Gymnasium Königsbrunn die Fachhochschule Augsburg, Fachbereich Gestaltung.
1979 schloss sie ihr Studium zur Grafik-Designerin (grad.) ab.
Es folgten Festanstellungen in ihrem Fachbereich beim Kalenderwerk Zettler, bei Siebdruck Daeschinger in Augsburg und bei der Ritter GmbH in Schwabmünchen. Nachdem sie schon seit 1993 nebenher für verschiedene Agenturen und Unternehmen tätig war, machte sie sich 2003 mit grafik et cetera als freie Grafik-Designerin selbständig.
Sie lebt und arbeitet in Schwabmünchen.

Maria Reichenauer ist vor allem für Verlage und in der Buchherstellung tätig. Daneben gestaltete sie das Corporate Design für diverse Firmen und arbeitet auch in der Werbung.

2002 siegte ihr Entwurf beim Wettbewerb für das Schwabmünchner Stadtlogo.
2003 übernahm sie die grafische Gestaltung der Medien zur Öffentlichkeitsarbeit für das Festjahr zum 50jährigen Stadtjubiläum Schwabmünchens.

 

drucken nach oben