AUGENSPIELE. Was wir (für) wahr nehmen

( 19.07.2015 - 02.10.2016 )

Augenspiele

AUGENSPIELE - eine Mitmach-Ausstellung, entstanden im Museum der Stadt Schwabmünchen.

Unsere dritte Ausstellung zum Thema „Optische Wahrnehmung“ traf mit über 12.000 Besuchen auf riesengroßes Interesse und wurde daher mehrmals verlängert.

 

Nach einer sehr gut besuchten Ausstellungseröffnung mit super Stimmung und der Bigband up2date konnte man im Ames-Raum zum Riesen wachsen, auf dem Beuchet-Stuhl zum Zwerg schrumpfen, einen "Wandeldrachen" basteln, den Frosch streicheln (was unmöglich war), man konnte alles erfahren über Bilder, die sich von selbst bewegen, über das Farbensehen und Bilder auf der Netzhaut, über unmögliche Figuren, man konnte sich kräftig verschätzen, 3D-sehen, sich über Synästhesie informieren, über das Penrose-Dreieck, die Adelson-Täuschung, das Hermann-Gitter, die Frazer-Spirale und vieles, vieles mehr.

 

Kurz - man konnte sich die eigene Wahrnehmung bewusst machen und sich dabei zusehen, wie sie auf's Glatteis geführt wird.

 

Zur Ausstellung:

 

Was wir wahrnehmen, ist nicht das, was wir sehen.

Was wir wahrnehmen, ist nur die Vorstellung, die das Gehirn von unserer Umwelt hat.

Das Auge nimmt Lichtsignale auf, die auf die Netzhaut treffen,  sortiert dort die Bildinformationen grob vor und gibt sie als  elektrische Impulse weiter an  den Sehnerv, der sie an  verschiedene Zentren im Gehirn verteilt.  Das Gehirn verarbeitet die Signale, schätzt sie ein  und gibt uns dann die Identifizierung des Gesehenen.  

Dabei vergleicht es immer zunächst mit bekannten Mustern. 

Es gibt also ein ziemlich starres Wahrnehmungssystem, 

das abhängig ist von der individuellen Erfahrung und  dem kulturellen Hintergrund. 

 

Dieses System funktioniert meistens sehr gut. 

Doch wir können uns seinen Gesetzmäßigkeiten nicht entziehen. 

Optische Täuschungen nutzen dies aus und führen uns zu  einer „falschen“ Wahrnehmung.  

 

 

AUGENSPIELE wurde durch Workshops für Gruppen, Schulklassen und Familien begleitet.

 

Ames Raum:

 

Konstruktionspläne Architeturbüro Gernhard Birkle

Ausführung  Peter Renz, Werner Heim, Siegfried Hörwick (städtischer Bauhof Schwabmünchen)

Künstlerische Gestaltung  Catalina Mayer

Hilfsarbeiten   Markus Friesenegger, Klaus Mach, Miriam Reiter

drucken nach oben