Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Schwabmünchen  |  E-Mail: rathaus@schwabmuenchen.de  |  Online: http://www.schwabmuenchen.de

Bericht aus der Stadtratsitzung vom 04.12.2007

1.

Jahresbetriebsplan 2008 für den Stadtwald

 

Herr Forstreferent Schorer stellte den Jahresbetriebsplan 2008 für den Stadtwald Schwabmünchen vor.

 

Die Fläche des Stadtwaldes beträgt 306,9 ha. Für das Jahr 2008 ist ein Gesamtholzeinschlag von 1.125 Festmetern vorgesehen.

 

An Neukulturen sind in 2008 überwiegend Fichtenkulturen im Landwald geplant. Der erforderliche Laubholz- und Tannenanteil zur Erzielung von standortgemäßen Mischbeständen wurde bereits weitgehend in den Vorjahren eingebracht. Im Auwald kommen aufgrund der standörtlichen Voraussetzungen ausschließlich Laubhölzer zur Anpflanzung. Wegen des Käferbefalls und verschiedener Hiebsmaßnahmen liegt hier für 2008 der Schwerpunkt der Anpflanzungen.

 

Der Pflanzenbedarf ist u.a. wegen der Neukulturen nach Hieb und aufgrund von Nachbesserungen der Vorjahreskulturen nochmals erheblich höher als 2007 und liegt voraussichtlich bei rund 14.450 Stück (2007: 6.750).

 

Dabei sollen im Jahr 2008 7.000 Fichten, 3.000 Bergahorn, 1.400 Eschen, 2.125 Spitzahorn, 700 Rotbuchen und 225 Sträucher gepflanzt werden. Die Flächen der Neukulturen umfassen ca. 3,77 ha.

 

Jährlich wiederkehrende Routinearbeiten wie Zaunkontrolle, Zaunabbau, Mäusebekämpfung, Nistkästenkontrolle sowie Borkenkäferüberwachung und -bekämpfung werden neben den Einzelschutzmaßnahmen auch in 2008 wieder durchgeführt.

 

An verschiedensten Stellen müssen Grenzsteine freigelegt, Verpflockungen erneuert, Grenzmarkierungen erneuert und ergänzt werden.

 

Der Stadtrat stimmte dem Jahresbetriebsplan zu.
  

2.

Kreditermächtigung für das Haushaltsjahr 2007

 

Der Gesamtbetrag der Kreditaufnahmen für investive Maßnahmen im Haushaltsjahr 2007 beträgt 2.615.000 ¤. Aller Voraussicht nach wird die Stadt im Haushaltsjahr 2007 keinen Kredit benötigen. Letztendlich kann hierüber allerdings erst in der zweiten Dezemberhälfte entschieden werden, da die Handlungsfähigkeit bis zur rechtsaufsichtlichen Genehmigung des Haushaltes 2008 (voraussichtlich Mitte/Ende März 2008) gegeben sein muss.

 

Der Stadtrat erteilte der Verwaltung rein vorsorglich die Ermächtigung zur Kreditaufnahme bis max. 2.615.000 ¤. Gleichzeitig beauftragte er die Verwaltung, bei Bedarf die Kredithöhe im vorgegebenen Rahmen zu bestimmen, Angebote einzuholen und das Darlehen bei dem wirtschaftlich günstigsten Kreditinstitut aufzunehmen.

drucken nach oben