Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Schwabmünchen  |  E-Mail: rathaus@schwabmuenchen.de  |  Online: http://www.schwabmuenchen.de

Bericht aus der Stadtratsitzung vom 02.12.2008

Sitzungsbericht

1. 

Innenstadtgestaltung; Verkehrsplanung
 

Herr Dipl.-Ing. Neumann vom Büro Modus Consult, Ulm erläuterte in der Sitzung die vorliegende Endfassung des erweiterten Verkehrsgutachtens bezüglich der geplanten Verkehrsführung und -lenkung für die Kernstadt. Die zu erwartenden Verkehrsverlagerungen in der Innenstadt - bedingt durch die Neugestaltung der Fuggerstraße - wurden aufgezeigt und Lösungsansätze für ein künftiges Verkehrsleitsystem vorgestellt.

 

Der Stadtrat nahm das Verkehrsgutachten zur Kenntnis.

  

2.

Jahresbetriebsplan 2009 für den Stadtwald
 

Herr Forstreferent Lautenbacher stellte den Jahresbetriebsplan 2009 für den Stadtwald Schwabmünchen vor.

 

Die Fläche des Stadtwaldes beträgt 306,9 ha. Für das Jahr 2009 ist ein Gesamtholzeinschlag von 775 Festmetern vorgesehen. Davon werden in der Endnutzung im Hochwald 400 Festmeter und im Auwald 100 Festmeter erwartet. In der Vornutzung sollen im Landwald 130 Festmeter und im Auwald 145 Festmeter eingeschlagen werden. Aufgrund der im Augenblick zufriedenstellenden Nachfrage nach Fichtenstammholz wurde der reguläre Wintereinschlag für das Jahr 2009 auf November 2008 vorgezogen.

 

An Neukulturen sind in 2009 überwiegend Edellaubholzkulturen (Bergahorn, Spitzahorn Esche) im Auwald geplant. Die Fichte verjüngt sich überwiegend auf natürliche Weise und braucht deshalb nur in verhältnismäßig geringem Umfang gepflanzt werden. Es ist aber eine Nachbesserung der Fichtenkulturen mit ca. 2.500 Pflanzen notwendig wegen großer Ausfälle bei den heuer gepflanzten Fichten. Im Auwald kommen aufgrund der standörtlichen Voraussetzungen ausschließlich Laubhölzer, vorwiegend Bergahorn, Spitzahorn, Esche zur Anpflanzung.

 

Der Pflanzenbedarf im Jahr 2009 liegt voraussichtlich bei rund 10.400 Stück (2008: 14.450, 2007: 6.570). Dabei sollen 3.000 Fichten, 3.550 Bergahorn, 1.300 Eschen, 2.325 Spitzahorn  und 225 Sträucher gepflanzt werden. Die Flächen der Neukulturen umfassen ca. 2,86 ha.

 

Jährlich wiederkehrende Routinearbeiten wie Zaunkontrolle, Zaunabbau, Mäusebe­kämpfung, Nistkästenkontrolle sowie Borkenkäferüberwachung und -bekämpfung werden neben den Einzelschutzmaßnahmen auch in 2009 wieder durchgeführt.

 

An verschiedensten Stellen müssen Grenzsteine freigelegt, Verpflockungen erneuert, Grenzmarkierungen erneuert und ergänzt werden.

 

Der Stadtrat stimmte dem Jahresbetriebsplan zu.

  

3.

Einführung von RFID-Benutzerausweisen in der Stadtbücherei
 Im Rahmen der Sanierung der Stadtbücherei Schwabmünchen wurden die Medien der Stadtbücherei mit einer elektronischen Sicherung versehen. Zur Verbesserung des Service wurde ein Selbstverbuchungsterminal eingeführt. Die Benutzerausweise sind derzeit noch mit Barcode versehen und werden über einen Scanner eingelesen. Um eine fehlerfreiere Bedienung des Selbstverbuchungsterminals zu gewährleisten und auch die Bearbeitungszeit der Handverbuchung zu verringern, wird der Kauf von RFID-Benutzerausweisen vorge­schlagen.

 

Zur kostendeckenden Finanzierung der Umstellung sollen für die Ausstellung eines neuen Benutzerausweises 3 ¤ erhoben werden. Ebenso sollen in Zukunft pro Neuan­meldung sowie für die Ausstellung eines Ersatzbenutzerausweises 3 ¤ erhoben werden. Die Umstellung auf RFID-Benutzerausweise soll für die Büchereibenutzer verpflichtend sein.

 

Um möglichst bald vollständig von der neuen Technik profitieren zu können, beschloss der Stadtrat im Vorgriff auf den Haushalt 2009 die Umstellung und Beschaffung der RFID-Benutzerausweise. Außerdem erließ der Stadtrat die neue Benutzungsordnung für die Stadtbücherei ab 01.01.2009.

 

Die Benutzungsordnung können Sie unter "Downloads" herunterladen.

  

drucken nach oben