Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Schwabmünchen  |  E-Mail: rathaus@schwabmuenchen.de  |  Online: http://www.schwabmuenchen.de

Bericht aus der Ortsbesichtigung und Stadtratsitzung vom 02.02.2010

Öffentliche Ortsbesichtigung

Museum und Galerie der Stadt Schwabmünchen;
Bericht der Museumsleiterin und Besichtigung der Sonderausstellung
  Frau Museumsleiterin Sünwoldt gab einen Überblick über die Veranstaltungen in Museum und Galerie im Jahr 2009, einen Ausblick über die geplanten Veranstaltungen im Jahr 2010 sowie einen Bericht über die Aufgaben und Zielsetzungen eines kulturhistorischen Museums.
  Öffentliche Sitzung

1.

Vortrag von Herrn Bürgermeister Stallmeister (Hallbergmoos) zum Thema Leitbilder

 

Der Erste Bürgermeister der Gemeinde Hallbergmoos, Herr Klaus Stallmeister, berichtete in der Sitzung über die Erstellung von Leitbildern in der Gemeinde Hallbergmoos.

   

2.

Kindergarten St. Michael; Neubau einer Kinderkrippe
 

Die in der Stadtratsitzung am 12.01.2010 vorgestellten Planungskonzepte wurden weiter ausgearbeitet und mit den Fachberatungsstellen der Regierung von Schwaben und dem Landratsamt Augsburg abgestimmt.

 

Der Stadtrat nahm von der aktuellen Planung Kenntnis und ermächtigte die Verwaltung,  die noch ungeklärten Detailpunkte mit dem Architekten und der Arbeitsgruppe „Kindergarten St. Michael" abzustimmen und den erforderlichen Zuschussantrag bei der Regierung von Schwaben zu stellen.

   

3.

Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 35 „Wohnbauzeile südlich der Taubentalstraße"

 

Der Entwurf des oben genannten Bauleitplanes wurde in der Zeit vom 12.10.2009 bis einschließlich 12.11.2009 öffentlich ausgelegt. Auf die öffentliche Planauslegung wurde durch ortsübliche Bekanntmachung hingewiesen, die in Frage kommenden Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange wurden hiervon eigens schriftlich benachrichtigt.

 

Während der öffentlichen Auslegung sind von privater Seite keine Stellungnahmen eingegangen, von den Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange sind lediglich zwei Stellungnahmen mit Bedenken und/oder Anregungen (Landratsamt Augsburg, Sachgebiet Immissionsschutz und Wasserwirtschaftsamt Donauwörth) eingegangen. Über diese Stellungnahmen fasste der Stadtrat Beschluss.

 

Anschließend beschloss der Stadtrat den Bebauungsplan Nr. 35 als Satzung und beauftragte die Verwaltung, den Bebauungsplan in Kraft zu setzen.

   

drucken nach oben