Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Schwabmünchen  |  E-Mail: rathaus@schwabmuenchen.de  |  Online: http://www.schwabmuenchen.de

Bericht aus der Stadtratsitzung vom 12.10.2010

1.

Ausbau der Kreisstraße A 3 im Bereich der Ortsdurchfahrt Klimmach

 

Im Anschluss an die Fertigstellung der Abwasseranlagen im Stadtteil Klimmach wird der Landkreis Augsburg die Kreisstraße A 3 im Bereich der Ortsdurchfahrt Klimmach ausbauen. Im Zuge der Realisierung dieser Maßnahme wäre es möglich, einen Gehweg zu erstellen. Die Gesamtkosten hierfür, einschließlich des erforderlichen Grunderwerbs, in Höhe von brutto 175.000,-- € müsste die Stadt Schwabmünchen tragen. Von den Anliegern der Kreisstraße A 3 sind anteilig Ausbaubeiträge zu erheben.

 

Bei einer Informationsveranstaltung am 23. Juni 2010 wurde den betroffenen Anliegern der Ortsdurchfahrt Klimmach die Planung des vom Landkreis Augsburg beauftragen Ingenieurbüros Jäger vorgestellt. Auf Wunsch der Anlieger fand am 06. Oktober 2010 vor Ort ein weiteres Gespräch zum geplanten Straßenausbau statt. Bei diesem Gespräch wurden von den Anliegern einige Änderungsvorschläge gemacht (z B. Verringerung der Breite von Fahrbahn und Gehweg), die nunmehr in eine geänderte Planung einfließen sollen.

 

Der Stadtrat nahm die Änderungsvorschläge zustimmend zur Kenntnis.

   

2.

Bauantrag der Firma Ritter
 

Der Bauantrag beinhaltet den Neubau von 6 Silos mit einer Gesamthöhe von rund 27 m. Der Werk-, Bau- und Umweltausschuss hat den Bauantrag in seiner Sitzung vom 21.09.2010 bereits vorberaten und sich dafür ausgesprochen, bei der Firma Ritter auf eine Reduzierung der Silohöhen hinzuwirken. In einem daraufhin stattgefundenen Gespräch hat die Firma Ritter die Notwendigkeit der Silohöhen aus betriebstechnischer und betriebswirtschaftlicher Sicht dargelegt und um Zustimmung zum Bauantrag gebeten.

 

Die beantragten Silos sind zwischen Alt- und Neubau und damit im Gemarkungsbereich Schwabmünchen angeordnet. Das Landratsamt Augsburg beurteilt das Vorhaben als planungsrechtlich zulässig.

 

Der Stadtrat erteilte das gemeindliche Einvernehmen zum Bauantrag der Firma Ritter. 

drucken nach oben