Kersten Thieler-Küchle erhält den ersten Kunst- und Kulturpreis der Stadt Schwabmünchen

Kersten Thieler-Küchle, Erste Kunst- und Kulturpreisträgerin der Stadt Schwabmünchen

Noch vor der Kommunalwahl 2008 fasste der damalige Stadtrat den Grundsatzbeschluss einen Kunst- und Kulturpreis der Stadt Schwabmünchen zu vergeben. Nach Verabschiedung der Vergaberichtlinie im Herbst 2008 erfolgte in der Zeit vom 29. Januar bis 13. März 2009 die Ausschreibung für den ersten Kunst- und Kulturpreis. Insgesamt 25 Kunst- und Kulturtreibende haben sich um den Preis beworben.

 

„Wir freuen uns über die große Anzahl an Bewerbungen," so Erster Bürgermeister Lorenz Müller. „Es zeigt, dass in Schwabmünchen eine lebendige Kunst- und Kulturszene besteht".

 

Die Bewerbungen kamen überwiegend aus den Bereichen „Bildende Kunst" und „Musik". Auch Bewerbungen aus den Bereichen „Literatur", „Fotografie", „Heimat- und Brauchtumspflege" sowie „Darstellende Kunst" wurden abgegeben.

 

Die Bewerbungen wurden am 4. Mai 2009 durch eine Fachjury begutachtet. Die Jury bestand aus

 

  • Frau Annemarie Helmer-Heichele, Präsidentin des Berufsverbandes Bildender Künstler Schwaben Nord und Augsburg (zugleich Vorsitzende des Bundesverbandes),
  • Herrn Wilhelm F. Walz, 1. Konzertmeister des Philharmonischen Orchesters Augsburg und
  • Herrn Thomas Weitzel, Leiter des Kulturamtes der Stadt Augsburg.

 

Die Jury empfahl einstimmig Frau Thieler-Küchle als Preisträgerin. Dieser Empfehlung schloss sich der Kultur- und Schulausschuss in seiner Sitzung am 13. Mai 2009 ebenfalls einstimmig an. Die Mitglieder lobten das hochwertige Spektrum des Schwabmünchner Kunst- und Kulturgeschehens.

 

Übergabe des Preisgeldes durch die Raiffeisenbank Schwabmünchen durch einen symbolischen Scheck

Ausgestattet wird der Preis durch die Raiffeisenbank Schwabmünchen eG mit einem Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro.¤

 

„Als Bank mit regionaler Verantwortung wollen auch wir zur Attraktivität dieses Wettbewerbs beitragen. Die große Beteiligung, bereits beim ersten Wettbewerb, zeigt das Interesse der kulturell und künstlerisch engagierten Schwabmünchner an diesem Preis." Zitat Frau Benz (Vorstand der Raiffeisenbank Schwabmünchen eG).

 

Der Preis wurde am 15. Juli 2009 im Rahmen einer Feier in der Stadthalle Schwabmünchen verliehen. Erster Bürgermeister Müller, Frau Ulrike Benz, Vorstand der Raiffeisenbank Schwabmünchen, Frau Sabine Sünwoldt, Leiterin von Museum und Galerie der Stadt Schwabmünchen, sowie Frau Annemarie Helmer-Heichele, Präsidentin des Berufsverbandes Bildender Künstler Schwaben Nord und Augsburg (zugleich Vorsitzende des Bundesverbandes), würdigten in ihren Ansprachen die Kunst sowie das gesellschaftliche Engagement von Frau Kersten Thieler-Küchle. Bilder der Feier sowie Presseartikel finden Sie unten.

 

Begleitend fand in Museum und Galerie der Stadt Schwabmünchen sowie in der Raiffeisenbank Schwabmünchen eine Ausstellung von Bildern der Künstlerin statt.

drucken nach oben