61-Jähriger Radler durch die Luft geschleudert 13.08.2010

VU Unfall mir Radfahrer SMÜ

Das zerbeulte Rad ist alles, was übrig blieb, nachdem ein 61-Jähriger Radler gegen den PKW geprallt war. Fotos: Melanie Steck

Radfahrer wird zehn Meter durch die Luft geschleudert

Von Melanie Steck



 

Schwabmünchen Zwischen Schwabmünchen und Untermeitingen hat gestern Mittag um kurz vor halb eins ein 67-jähriger Autofahrer aus Landsberg einen 61 Jahre alten Radfahrer frontal erfasst. Der Radler wurde durch die Wucht des Zusammenstoßes zehn Meter durch die Luft geschleudert und mittelschwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann in das Augsburger Klinikum.

Der Radfahrer aus Untermeitingen wollte aus der Einmündung Taubentalstraße die Landsberger Straße überqueren. Die Polizei vermutet, dass er so zum gegenüberliegenden Radweg Richtung Untermeitingen gelangen wollte. Dabei übersah er offenbar den aus Schwabmünchen kommenden Autofahrer, den nach Angaben der Polizei keine Schuld trifft.

Der Fahrer des schwarzen Golfs versuchte zwar noch auszuweichen. Doch seine Bemühungen waren vergebens. Er erfasste den Radler frontal. Der prallte mit voller Wucht auf die Frontscheibe des Golfs. Neben der zersplitterten Scheibe hatte der Pkw auch Kratzer auf der Motorhaube und Dellen im Kotflügel.

Die genauen Verletzungen des Radlers standen gestern noch nicht fest. Die Feuerwehr Schwabmünchen sowie ein Krankenwagen kümmerten sich zuerst um den Verletzten, bis er mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Augsburg eingeliefert wurde.

drucken nach oben