AUGENSPIELE gehen weiter

Verlängerung bis 31. Juli 2016

Hermanngitter

Links sehen Sie das "Hermanngitter". An den Kreuzungspunkten der weißen Linien werden Sie wahrscheinlich dunkle Flecken wahrnehmen. Versuchen Sie, einen dieser Flecken direkt anzusehen! Er wird verschwinden.

Sie finden das Hermanngitter natürlich auch in den AUGENSPIELEN.


Die am besten besuchte Ausstellung der Geschichte unseres Museums zieht immer noch zahlreich Interessierte ins Museum bzw. nach Schwabmünchen.  Also ist es beschlossen:  wir machen weiter.

 

Und wir werden um die Osterzeit ein paar Veränderungen vornehmen. Schließlich soll Ostern nicht vor den AUGENSPIELEN Halt machen!

Hier ein kleiner Ausblick:  Eierschmücken leicht gemacht.
Erst starr auf den schwarzen Punkt im linken Ei sehen,
bis 20 zählen,
dann auf den schwarzen Punkt im rechten Ei sehen.

 

Eierschmücken

 

 

AUGENSPIELE - eine Mitmach-Ausstellung, entstanden im Museum der Stadt Schwabmünchen.

 

Wachsen Sie im Ames-Raum zum Riesen! Oder schrumpfen Sie zum Zwerg.

 

Sehen Sie Bewegung, wo gar keine ist!

 

Lernen Sie das unmögliche Dreieck kennen!

 

Basteln Sie einen Wandeldrachen!

 

Wir präsentieren den Frosch, den man nicht küssen kann!

 

 

Was wir wahrnehmen, ist nicht das, was wir sehen.

Was wir wahrnehmen, ist nur die Vorstellung, die das Gehirn von unserer Umwelt hat.

Das Auge nimmt Lichtsignale auf, die auf die Netzhaut treffen,  sortiert dort die Bildinformationen grob vor und gibt sie als  elektrische Impulse weiter an  den Sehnerv, der sie an  verschiedene Zentren im Gehirn verteilt.  Das Gehirn verarbeitet die Signale, schätzt sie ein  und gibt uns dann die Identifizierung des Gesehenen.  

Dabei vergleicht es immer zunächst mit bekannten Mustern. 

Es gibt also ein ziemlich starres Wahrnehmungssystem, 

das abhängig ist von der individuellen Erfahrung und  dem kulturellen Hintergrund. 

 

Dieses System funktioniert meistens sehr gut. 

Doch wir können uns seinen Gesetzmäßigkeiten nicht entziehen. 

Optische Täuschungen nutzen dies aus und führen uns zu  einer „falschen“ Wahrnehmung.  

 

AUGENSPIELE stellt Phänomene aus dem Bereich der  optischen Täuschungen vor. 

Hier können Sie selbst aktiv werden und sich spielerisch mit den Gesetzen  unseres Wahrnehmungssystems vertraut zu machen. Und mit seiner „Überlistung“. 

 

AUGENSPIELE ist familientauglich und bietet etwas für die Großen und die Kleinen (ab 8 Jahre).

Nehmen Sie einen Fotoapparat in die Ausstellung mit! 

 

Sie können AUGENSPIELE problemlos auf eigene Faust erforschen. 

 

Möchten Sie aber etwas tiefer einsteigen, noch mehr  Mitmach-Angebote nutzen und noch mehr Spaß haben,  melden Sie sich doch telefonisch oder per Email für einen  unserer Workshops an! 

 

Schulklassen und Gruppen vereinbaren bitte telefonisch oder per Email einen Termin!

 

Für weitere Informationen über das Veranstaltungsprogramm des Museums klicken Sie bitte oben rechts auf "aktuell"

 

 

 

drucken nach oben