Alkohol: Pkw fährt in Zaun, dann gegen eine Hauswand 26.05.2013

Verkehrsunfall Schwabegg am 24.05.2013

Mit fast zwei Promille Alkohol im Blut steuerte ein 22-Jähriger aus Schwabmünchen diesen Dreier-BMW am Freitagabend in Schwabegg erst in einen Zaun und dann gegen die Wand dieser Scheune

Schwabegg

Alkohol: Pkw fährt in Zaun, dann gegen eine Hauswand

Beifahrer musste in die Klinik. Polizei schätzt Sachschaden auf rund 6000 Euro

Knapp zwei Promille Alkohol hatte ein 22-jähriger Mann aus Schwabmünchen laut Polizeibericht im Blut, als er am Freitag, 24. Mai, gegen 23.35 Uhr mit einem Dreier-BMW auf der Hauptstraße in Schwabegg Richtung Osten. Laut Polizeibericht verlor er die Kontrolle über seinen Pkw, geriet nach rechts von der Fahrbahn und beschädigte einen Zaun auf einer Länge von rund fünf Metern. Der Mann setzte dann die Fahrt fort und prallte an der Einmündung Könighauser Straße frontal gegen die Wand einer Scheune an einem unbewohnten Anwesen.

Bei Eintreffen der Polizei saß der Fahrzeuglenker noch am Steuer, der Beifahrer wartete neben dem Pkw. Der Grund für die Fahrfehler war schnell gefunden. Ein Alkotest zeigte, dass der Fahrer erheblich getrunken hatte. Er zeigte einen Wert von knapp unter zwei Promille an. Zudem besteht der Verdacht auf vorherigen Drogenkonsum.

 

Der junge Mann besitzt zudem keinen Führerschein. Er erlitt Prellungen, beim Beifahrer waren anschließend das Nasenbein und ein Handgelenk gebrochen. Er musste in der Wertachklinik Bobingen behandelt werden. Den gesamten Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 6000 Euro. (hsd)

drucken nach oben