Auto wirbelt von der Straße: Fahrer stirbt neben dem Wrack 10.04.2014

Tödlicher Unfall am Straßenrand 10.04.2014

Tödlicher Unfall am Straßenrand

POLIZEIREPORT

Auto wirbelt von der Straße: Fahrer stirbt neben dem Wrack

Ein Wagen kommt in der Kurve von der Fahrbahn ab. Keine Spuren erklären, wie es dazu kam. Von Sebastian Richly

 

Langerringen

Auf der Landstraße von Langerringen nach Schwabmühlhausen ist am Donnerstag gegen 11.35 Uhr ein 75-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt. Seine 73 Jahre alte Ehefrau wurde danach mit schweren Verletzungen von einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Augsburg eingeliefert.

 

Soviel ergaben bisher die Untersuchungen der Polizei: Der Fahrer kam mit seinem dunkelroten Audi A4 in einer leichten Linkskurve rechts von der Straße ab. Das Auto überschlug sich mehrmals auf einer abschüssigen Wiese und kam erst nach etwa 70 bis 80 Metern zum Stehen. Mehrere Löcher in der Erde zeigen, dass der Wagen dort richtiggehend eingestochen war und sich dabei noch in der Luft drehte. Dritte waren an dem Geschehen laut Spurenlage nicht beteiligt. Der 75-Jährige wurde bei dem Unfall aus seinem Wagen geschleudert und war sofort tot. Er war laut Polizei nicht angeschnallt.

Seine Frau wurde im Fahrzeugwrack eingeklemmt – die Feuerwehr musste erst das Autodach abtrennen, um sie zu befreien. Anschließend wurde sie in einem ADAC-Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Augsburg geflogen. Über den genauen Zustand der 73-Jährigen wurde bis zum Redaktionsschluss nichts bekannt. Bei der Bergung und Absicherung der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Langerringen und Schwabmünchen, die Polizei sowie ein Notarztteam beteiligt.

Ob der Fahrer mit erhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, konnte bislang nicht bestätigt werden, da es keine Zeugen gibt. Die Staatsanwaltschaft Augsburg ordnete eine Obduktion des Verunglückten an.

 

drucken nach oben