Brandheiße Party 01.02.2010

 

Brandheiße Party

Schwabmünchen (elvo) - Das Motto war Programm: Beim Faschingsball „Brandheiß 2010" der Schwabmünchner Feuerwehr am Samstagabend ging es trotz Schnee und Kälte draußen vor den Türen drinnen in der Stadthalle brandheiß zu.

Die Halle war voll. Begeistert feierten Frösche, Wikingerinnen, Zwerge und allerlei Exotisches zur Musik der Allgäuer Partyband „Alpenmafia" mit den Feuerwehrmännern und -frauen und den beiden Gastgarden. Bis spät in die Nacht herrschte ausgelassene Partystimmung.

Die sechs Musiker der Alpenmafia boten Ihrem Publikum eine fantastische Show. Mit Alpenrock, Schlagern, Oldies und Evergreens heizten die Allgäuer dem Schwabmünchner Narrenvolk mächtig ein.

Zwei Showtanzgruppen sorgten als Überraschungsgäste für Begeisterung. Die junge Showtanzgruppe „Tanzsucht" des TSV Schwabmünchen entführte in die Goldenen Zwanzigerjahre. Die jungen Tänzerinnen zogen in ihren Kostümen nicht nur das männliche Publikum in ihren Bann.

Davon träumen junge Mädchen in der Nacht

Zu späterer Stunde folgte die Showtanzgruppe vom Faschingsverein Engetried. Unter dem Motto „Magic Dreams" zeigten die Tänzerinnen, von was junge Mädchen nachts träumen. Sie hatten außerdem ihr Prinzenpaar aus dem Unterallgäu mitgebracht.

Den Engetriedern war zudem ein ganzer Bus voller Fans nach Schwabmünchen gefolgt. Nach dem Auftritt vom Samstagabend dürfte die Schar der Fans noch größer geworden sein. Wem es drinnen in der Halle zu heiß wurde, der konnte seinen Durst an einer der drei Bars löschen.

Der „Brandheiß-Ball" der Freiwilligen Feuerwehr Schwabmünchen fand heuer schon zum dritten Mal statt. 44 Helfer hatten unter der Leitung des Party-Beauftragten Thomas Müller seit Wochen und Monaten geplant und organisiert. Sie hatten ganze Arbeit geleistet. Ein volles Haus und beste Stimmung waren dafür der verdiente Lohn. Ein Sicherheitsdienst sorgte dafür, dass alles ruhig und geordnet verlief. Viel zu tun gab es für die Männer aber nicht.

drucken nach oben