Diesel läuft in Singold 16.08.2010

Diesel läuft in die Singold

Schwabmünchen Spaziergänger entdeckten das Unglück am Freitagabend zuerst: Auf der Singold in Schwabmünchen hatte sich ein Ölfilm gebildet. Gegen 20 Uhr informierten die Passanten die Polizei.

Defekt beim Betanken

Die Beamten konnten die Ursache schnell ermitteln: Nach Polizeiangaben muss beim Betanken eines Lastwagens im Hof einer Schwabmünchner Mühle ein Defekt aufgetreten sein. Über den Ölabscheider geriet Diesel in zwei Regengullys, die direkt in die Singold mündeten.

Die Feuerwehren Schwabmünchen, Mittelstetten und Großaitingen rückten aus. In Mittelstetten wurden drei Ölsperren - eine Art schwimmender Barriere - errichtet.

Offenbar war diese Maßnahme erfolgreich. Denn flussabwärts in Großaitingen konnte kurz darauf kein Öl mehr festgestellt werden.

Wie viel Diesel in Schwabmünchen in die Singold gelaufen ist, war gestern noch unklar. Von Mengen zwischen 50 und 200 Liter ist bei der Polizei die Rede.

Ob dadurch größere Schäden entstanden sind, untersucht derzeit das Wasserwirtschaftsamt Donauwörth. Ein Vertreter der Behörde war bereits am Freitagabend vor Ort. (monik)

drucken nach oben