Ein Blick in den Turm 09.09.2010

Wasserturm Schwabmünchen

Allein die aufwendige Dachkonstruktion des Wasserturms in Schwabmünchen ist einen Blick wert. Foto: Josef Alletsee

Ein Blick in den Turm

Schwabmünchen Museum, Speicher, Wahrzeichen: Der Schwabmünchner Wasserturm ist so vieles auf einmal und für die meisten Bürger doch nicht so recht zu fassen. Denn die Türen sind fast immer verschlossen. Außer am Sonntag, 12. September.


Beim „Tag des offenen Wasserturms" dürfen die Gäste hineinschauen, hinaufklettern und eintauchen in die Welt des Wassers. An diesem Tag wird der Wasserturm vom 10 bis 16 Uhr zum Festgelände. Anlass ist das 100-jährige Bestehen der Schwabmünchner Wasserversorgung. 1910 wurde die erste öffentliche, leitungsgebundene Trinkwasserversorgungsanlage der Stadt in Betrieb genommen.

Und das ist an diesem Tag geboten:

Führungen Stündlich gibt es Führungen durch den Turm. Dabei erfahren die Teilnehmer vieles rund um den Turm und die Wasserversorgung. Vier Themenbereiche stehen dabei im Mittelpunkt: die Architektur des Turms, die Geschichte und die frühere Nutzung als Museum, das Rohrnetz und Leitungssystem sowie die Wasserqualität. Wer ganz mutig ist, kann hoch oben im fünften Stock einen Blick in das riesige Wasserreservoir werfen. Achtung: Die Tickets für die Führung sind ab sofort im Schwabmünchner Rathaus (Zimmer 309) in begrenzter Anzahl erhältlich. Nur die Restkarten werden am Veranstaltungstag vor Ort verteilt. Wer keine Eintrittskarte hat, hat keinen Zutritt zum Turm.

Informationen An einem Informationsstand des Wasserwerks vor dem Turm erfährt der Besucher Wissenswertes zum Jubiläum.

Für Kinder Die Feuerwehr Schwabmünchen lädt zu Wasserspielen ein. In einem Zelt zeigt ein ehemaliger Wassermeister Experimente rund um das Wasser. Außerdem gibt es einen Ballon-Weitflug-Wettbewerb.

Quiz Im Internet unter www.wasserwerk.de können die Bürger an einem Quiz rund um die Wasserversorgung teilnehmen. Am Sonntag um 14 Uhr wird Bürgermeister Lorenz Müller die Gewinner ziehen.

Verpflegung Für Essen und Getränke ist gesorgt. Wasser aus der Leitung gibt es kostenlos.

Parkplätze Der Festplatz steht als Parkplatz zur Verfügung.

Zugang Die Organisatoren weisen darauf hin, dass es keinen behindertengerechten Zugang zum Wasserturm gibt. (monik)

drucken nach oben