Schwabmünchen - Mittelstetten

Eine Demonstration am Sonntagnachmittag 19.07.2010

Feuerwehrfest Mittelstetten

Viel Applaus erhielten die Männer der Freiwilligen Feuerwehr Bobingen mit ihrem neunsitzigen Fahrrad.

Eine Demonstration am Sonntagnachmittag

von Hermann Schmid

vergrössern

 

Mittelstetten

Über eine Stunde hat Lydia Augart aus Graben den Höhepunkt des Geburtstagsfestes der Mittelstetter Wehr verfolgt und zeigt sich am Ende sehr beeindruckt, was der Schwabmünchner Ortsteil alles auf die Beine gestellt hat. „Dass eine Ortschaft so viele Vereine hat!", sagt sie anerkennend zu ihrer Nachbarin.

Und mit diesem Urteil ist sie nicht alleine. „Man sieht das aktive Vereinsleben", stellt Dieter Augart fest, der mit seiner Ehefrau den Umzug vom Garten aus verfolgt hat. Und noch was hat ihn beeindruckt: „Die rege Anteilnahme von Vereinen aus benachbarten Ortschaften!"

90 Gruppen im Festzug

Die Feuerwehren unter den 90 Gruppen im Festumzug kamen dabei nicht nur aus der Nachbarschaft, sondern aus dem ganzen südlichen Landkreis - und sogar aus dem Süden der Stadt Augsburg.

Sie zeigten das hohe bürgerschaftliche Engagement der Wehrmänner - und präsentierten immer wieder historische Fahrzeuge. Einige Wehren führten von Hand betriebene historische Feuerwehrspritzen mit. Sie sorgten für manche erfrischende Dusche für Teilnehmer und Zuschauer.

Zwischen all den Feuerwehr-Abordnungen spielten neun Blaskapellen aus der Region und die Mittel-stetter Ortsvereine zogen mit liebevoll gestalteten Wagen und farbenfrohen Gruppen mit - der Umzug war eine Demonstration des breiten bürgerschaftlichen Engagements im Ort und in der Region.

Nach eineinhalb Jahren der Vorbereitung hatte die Mittelstetter Wehr gestern auch das Wetter auf ihrer Seite: Nach einer Regennacht war es sonnig, aber nicht zu warm.

drucken nach oben