Es duftet in der Stadt nach Frühling 29.02.2012

Frühlingsfest 2012

Die Wasserwacht hat heuer das große Tauchbecken wieder nach Schwabmünchen geholt.

 

Frühlingsfest

Es duftet in der Stadt nach Frühling

Am 25. März sind sechs Duftstationen aufgebaut. Geschäfte haben von 12.30 bis 17.30 Uhr geöffnet

Von Ivanka Williams-fuhr

Schwabmünchen Wie und nach was duftet eigentlich der Frühling? Spätestens beim diesjährigen Schwabmünchner Frühlingsfest am 25. März werden die Schwabmünchner darauf eine Antwort bekommen. Denn unter dem Motto „Frühlingsduft liegt in der Luft“ setzt das Organisationsteam der Schwabmünchner Werbegemeinschaft diesmal beim Fest eine ganz besondere Duftnote.

Im Stadtgebiet werden sechs verschiedene Duftstationen stehen, an denen die Besucher verschiedene Gerüche erschnuppern können, wie die Organisatoren Susanne Wengenmayr (Raiffeisenbank), Sabrina Smode (Sparkasse) und Richard Stuhler (Stuhler-Reisen) gestern erklärten. Auf die „Supernasen“ wartet eine kleine Überraschung.

Den Auftakt des 37. Frühlingsfestes am Sonntag, 25. März, macht die Musikkapelle Schwabegg mit einem Eröffnungszug durch die Fuggerstraße und anschließendem Standkonzert am Kirchenvorplatz. Zwischen 12.30 und 17.30 Uhr stehen viele Aktionen auf dem Programm, an denen sich auch etliche Vereine und Gruppierungen beteiligen werden.

So hat beispielsweise die Wasserwacht das große Tauchbecken wieder nach Schwabmünchen geholt. In Aktion sind unter anderem auch die Schwabmünchner Feuerwehr, das örtliche Rote Kreuz, das Technische Hilfswerk, und die Polizei. Für die kleinen Besucher gibt es neben Kinderschminken auch Ponyreiten. Die Arizona Outlaws spielen für einen guten Zweck auf und sorgen dafür, dass die richtige Stimmung aufkommt.

Geschäfte locken mit besonderen Schnäppchen

Doch am Frühlingsfest lädt die Stadt nicht nur zum Schnuppern und Ponyreiten ein . Von 12.30 bis 17.30 Uhr werden die Geschäfte geöffnet haben. Viele locken die Kunden an diesem Tag mit besonderen Schnäppchen, extra Frühjahrsangeboten und einigen Aktionen.

Damit die Bürger an diesem Tag das Bummeln auch richtig genießen können, wird die ganze Innenstadt von 12 bis 18 Uhr eine einzige Fußgängerzone und für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Teilsperrung der Fuggerstraße an der Baustelle beim Modehaus Schöffel wird für die Dauer des Frühlingsfestes aufgehoben.

Zu den Firmenstandorten setzt das Bus- und Reiseunternehmen Stuhler wieder zwischen 12 und 18 Uhr im Halbstundentakt kostenlose Pendelbusse ein.

Stattfinden wird das Frühlingsfest übrigens bei jedem Wetter. „Bisher haben wir eigentlich immer Glück mit dem Wetter gehabt“, sagen die Organisatoren. Ausfallen musste das Frühlingsfest jedenfalls noch nie.

drucken nach oben