Familienvater lenkt Auto gegen Baum - vier verletzte Personen 15.05.2013

Verkehrsunfall 15.05.2013

Schwabmünchen

Familienvater lenkt Auto gegen Baum - vier verletzte Personen

Zu einem schweren Unfall kam es am Mittwochvormittag auf der Verbindungsstraße zwischen Schwabmünchen und Schwabegg. Die Straße musste für mehrer Stunden gesperrt werden

Schwerer Unfall auf der Verbindungsstraße zwischen Schwabmünchen und Schwabegg (Landkreis Augsburg) Ein Familienvater verlor auf gerader Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen Baum. Sein Frau und seine beiden Kinder verletzten sich dabei leicht bis mittelschwer. Der Mann musste mit schweren Verletzung mit einem Rettungshubschrauber ins Zentralklinikum gebracht weden. Ob bei ihm Lebensgefahr bestünde, stand zunächst nicht fest.

Gegen 9 Uhr war die Familie laut Polizeiangaben von Schwabmünchen in Richtung Schwabegg unterwegs, als der mit Holzplanken beladene Anhänger plötzlich ins Schlingern geriet. Der Schwabmünchner verlor daraufhin die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der silberne Volvo geriet nach links von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Warum der Anhänger ins Schlingern geriet ist laut Polizei noch vollkommen unklar. Nach ersten Zeugenaussagen war kein anderes Auto an dem Unfall beteiligt.

Knapp eine Stunde war die Feuerwehr Schwabmünchen damit beschäftigt, die eingeklemmte Frau aus dem Auto zu bergen. Die Kinder wurden währenddessen von Sanitätern und Ersthelfern betreut. Die beiden Mädchen kamen mit der Mutter anschließend ins Krankenhaus nach Bobingen. Dort werden sie psychologisch betreut.

Die Kreisstraße A17 war für mehrere Stunden gesperrt. Am Auto entstand Totalschaden.

drucken nach oben