Großeinsatz am Schrannenplatz 12.01.2011

Kellerbrand Schrannenplatz

Die Feuerwehr rückte am Mittwochvormittag aus, um einen Kellerbrand in einem Geschäftsgebäude am Schwabmünchner Schrannenplatz zu löschen. Fotos: Schmich

Schwabmünchen

Großeinsatz am Schrannenplatz

Schwabmünchen. Ein technischer Defekt an einer Steckdose hat gestern im Keller eines Wohn- und Geschäftshauses am Schwabmünchner Schrannenplatz einen Brand verursacht, bei dem ein Schaden von mehr als 80 000 Euro entstanden ist.

 

Der Inhaber eines Bastelladens hatte gegen 10.30 Uhr in seinem Laden starken Brandgeruch bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Mit schwerem Atemschutz rückten die Feuerwehrler an. Mit riesigen Ventilatoren verdrängten sie den Rauch, um das Feuer im Keller lokalisieren zu können.

Nach Auskunft der Polizei hatte eine Fünfach-Steckdose, an der Ladegeräte angesteckt waren, den Brand verursacht. Wegen eines Kurzschlusses hatte eine Kunststoffbox, die neben der Steckdose stand, Feuer gefangen und sich auf die gelagerte Warte ausgebreitet. In dem rund 200 Quadratmeter großen Lagerraum entstand daraufhin heftiger Rauch.

Keine Gefahr für Bewohner

Die Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle. Für die Menschen in dem Haus bestand keine Gefahr. Sie mussten Fenster und Türen geschlossen halten. Der Schaden am Gebäude beträgt rund 3000 Euro. Ein Teil der gelagerten Ware im Wert von rund 20 000 Euro ist verbrannt. Der Rest ist verrußt. Der Gesamtschaden dürfte sich auf rund 80 000 Euro belaufen. (monik)

drucken nach oben