Im Vorbeifahren Feuer entdeckt 12.01.2015

Brand 10.01.2015

Im Vorbeifahren Feuer entdeckt

In einem Bürogebäude schmorten Kabel durch

 

Blaulicht und Sirenen schreckten am Samstagvormittag die Bewohner der Alpenstraße auf. Kurz nach zehn Uhr fuhren mehrere Feuerwehrfahrzeuge samt Polizei und Rettungswagen ein. Das Ziel war das Bürogebäude eines Kalendergerstellers im nördlichen Teil der Alpenstraße.

Dort brannte ein Teil des Stromkastens. Mit Atemschutz gingen die Feuerwehrmänner in das Gebäude um den letztendlich kleinen Brand im ersten Stock zu bekämpfen.

 

Der Brand wurde von einem Mitglied der Geschäftsleitung entdeckt, das am Gebäude vorbeifuhr. Dieses sah den Qualm und alarmierte umgehend die Feuerwehr. Dadurch konnte Schlimmeres verhindert werden. Innerhalb weniger Minuten hatte die Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen vor Ort war, das Geschehen im Griff.

 

So bleibt der Sachschaden sehr gering, Personen ware nicht betroffen. Die Geschäftsführerin des Schwabmünchner Unternehmens war glücklich, dass nicht viel passiert ist, und der Geschäftsbetrieb heute, am Montag, wohl normal weitergehen kann. „Wir haben mit Brandschutzwänden grundsätzlich dafür gesorgt, dass ein Feuer sich nicht schnell großflächig ausbreiten kann, zudem sind alle Daten für unsere Arbeit mehrfach gesichert“, erklärt sie gegenüber unserer Zeitung. Trotzdem was sie froh, dass wenig passiert ist und die Feuerwehr schnell zur Stelle war. (krup)

drucken nach oben