Jetzt hat auch Schwabmünchen wieder einen Maibaum 01.05.2011

Maibaum 2011

Brauchtum

 

Jetzt hat auch Schwabmünchen wieder einen Maibaum Dank des Vereins Maibaumfreunde der Feuerwehr Schwabmünchen gab es heuer wieder ein Fest auf dem Schrannenplatz. Wettsägen, Wetten, Kutschfahrten – vieles war geboten. Nach einem Jahr Pause wird der Brauch in Schwabmünchen wieder fortgesetzt. Der Verein Maibaumfreunde hat sich der Tradition angenommen und auf dem Schrannenplatz ein großes Fest organisiert.

 

Bürgermeister Lorenz Müller freute sich besonders über die Wiederaufnahme des Brauches. „Mit Wehmut sah ich vergangenes Jahr in den anderen Gemeinden die Maibäume“, sagte er. Andreas Hieble, der Vorsitzende der Maibaumfreunde, bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit der Stadt. Der Baum stammt aus dem Stadtwald und auch die Versicherung des Baumes läuft über die Stadt. Zwei Meter tief im Boden versenkt wird die Fichte nun zwei Jahre den Schrannenplatz zieren. Ausgesucht hat den Baum der Maibaummeister und zweite Vorsitzende der Maibaumfreunde Hansjörg Erber. Es ist bereits der zweite Baum. „Der erste Baum schlug beim Fällen unglücklich auf. Erst kurz vor dem Aufstellen haben wir den Riss bemerkt und uns entschieden, doch einen anderen Baum zu nehmen“, sagte Hieble.

 

 

zur Bildergalerie

drucken nach oben