Jugendfeuerwehr begeistert – Gemeinschaft groß geschrieben 23.09.2011

Jugendübung aus MN Zeitung

Bei der Großübung der Jugendfeierwehren in Schwabmünchen packten auch die jungen Leute aus Mindelheim tatkräftig mit an.

Übung

Mit Feuereifer im Einsatz

Jugendfeuerwehr begeistert – Gemeinschaft groß geschrieben

Schwabmünchen Die Lage erfordert rasches Handeln. Vier Personen befinden sich irgendwo in dem weitläufigen Schulhaus, das in Flammen steht. Drei von ihnen scheinen verletzt zu sein. Das ist die Ausgangslage einer Großübung in Schwabmünchen, an der die Jugendgruppen der Feuerwehren Siebnach, Schwabegg, Schwabmünchen und Mindelheim teilgenommen haben.

Nicht genug der Dramatik: zusätzlich ist noch eine Person unter einem Pkw eingeklemmt, der Fahrer befindet sich verletzt im Wagen. Gespielt werden die Verletzten von Mitgliedern der Jugendrotkreuzgruppe Schwabmünchen, die realistisch geschminkt sind und ihre Rollen täuschend echt spielen.

Die Jugendfeuerwehren rücken mit einem Großaufgebot von neun Einsatzfahrzeugen und rund 70 Einsatzkräften an. Gekonnt werden von den Nachwuchsfeuerwehrlern umfangreiche Löscharbeiten von außen eingeleitet, Trupps zur Personensuche ins Gebäude geschickt, Hebekissen am Unfallwagen eingesetzt, Personenrettungen erfolgen über die Steckleiter, eine Wasserversorgung für die Einsatzstelle sichergestellt und für alle Verletzten ein Sammelplatz aufgebaut, wo medizinische Hilfe geleistet wird.

Nach rund einer Stunde kann von der Einsatzleitung ein erfolgreicher Abschluss der Übung gemeldet werden. Bei der Nachbesprechung wird neben der professionellen Arbeit der gut ausgebildeten Jungen und Mädchen auch die reibungslose ortsübergreifende Zusammenarbeit gelobt. Obwohl das Einsatzszenario sehr unübersichtlich und vielseitig ist, seien alle Aufgaben von den Helfern zügig und zielstrebig gelöst worden, heißt es.

Alle Mitwirkenden der Großübung ließen den Abend beim gemeinsamen Grillen am Schwabmünchner Gerätehaus ausklingen.

Neugierig geworden?

Die Jugendfeuerwehr in Mindelheim freut sich über jeden, der mitmachen will. Wer mindestens 13 Jahre alt ist und Lust auf eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung bei der Feuerwehr hat, soll einfach mal bei einer der nächsten Jugendfeuerwehr-Übungen (jeden Dienstag von 18.30 Uhr an beim Jugendfeuerwehrhaus auf dem Internatsgelände der Maristen) vorbeischauen. Am Dienstag, 20. September, findet um 18.30 Uhr ein eigener Informationsabend im Jugendfeuerwehrhaus (hinter der Studienkirche auf dem Internatsgelände) statt. (mz)

Weitere Infos: jf-mindelheim.de

 

drucken nach oben