Jugendkulturzelt reist durch den Landkreis 16.04.2011

Kreisjugendring bei der FF SMÜ

Stefan Missenhart (li.) übergibt Jörg Mücke die Bewerbung der Jugendfeuerwehr Schwabmünchen. : Wiedemann

Jugend

Jugendkulturzelt reist durch den Landkreis

Entwarnung für die regionalen Verbände auf der Vollversammlung. Mitglieder sollen stärker vernetzt werden Von Doris Wiedeman

     

  

Schwabmünchen „Die geplanten Kürzungen der Mittel für die Jugendarbeit in Bayern sind vom Finanzausschuss einkassiert worden", vermeldete Manfred Gahler in seiner Funktion als Vorsitzender des Bayerischen Kreisjugendrings auf der Frühjahrsvollversammlung des Kreisjugendrings Augsburg Land.

Bayernweit werde es die gleichen Sachmittel wie in den Jahren vorher geben, erklärte Gahler den anwesenden Delegierten. Gespart wird dennoch, denn der Bayerische Kreisjugendring verliert zwei ganze Personalstellen: Dadurch könne es bei der Beratung durch die Geschäftsstelle des bayerischen Kreisjugendrings zu Verzögerungen kommen. Allerdings verspricht Gahler: „Wir versuchen, Wege zu finden um die Folgen dieser Sparmaßnahmen für euch möglichst gering zu halten."

 

Freiwillige Feuerwehr möchte Mitglied werden

 

Auf der Frühjahrsvollversammlung erklärte außerdem Jörg Mücke als stellvertretender Vorsitzender gemeinsam mit Martina Egger, der pädagogischen Mitarbeiterin des Kreisjugendrings Augsburg Land, das neue Projekt, mit dem der neu gewählte Vorstand nach der Wahl an den Start gehen möchte.

„Ich will die einzelnen Mitglieder des Kreisjugendrings stärker vernetzen und die Arbeitsgemeinschaft wieder mit mehr Leben erfüllen", erklärte Mücke. Aus diesem Grund solle das Projekt auch kein Unternehmen vom Vorstand für die Mitglieder sein. Vielmehr gehe es darum, die Ideen gemeinsam weiter auszuarbeiten.

 

Ab April 2012 soll ein Jugendkulturzelt durch den Landkreis reisen und in verschiedenen Orten den regionalen Vereinen und Verbänden die Möglichkeit geben, sich und ihre Arbeit zu präsentieren. Parallel dazu sollen Ausscheidungswettkämpfe verschiedener Altersgruppen stattfinden, in einer Art „Spiel ohne Grenzen". Die Aktion soll dann im Juli 2012 in einem Abschlussfest gipfeln, inklusive Endwettkampf und großer Open-Air-Party.

Die Frühjahrsvollersammlung des Kreisjugendrings Augsburg Land fand dieses Jahr in den Räumen der Freiwilligen Feuerwehr Schwabmünchen statt. Dessen Jugendorganisation möchte Mitglied im Kreisjugendring werden. Aus diesem Grund stellte Jugendwart Stefan Missenhardt „seine" Buben und Mädchen vor und berichtete über die Arbeit der Feuerwehrjugend Schwabmünchen. Anschließend musste er sich jedoch gleich wieder verabschieden, weil just an diesem Abend draußen im Hof eine Feuerwehrübung stattfand, an der er teilnahm.

 

Auf der Versammlung wurde auch ein neuer Vorstand gewählt (siehe Info). Die bisherige Vorsitzende, Kathrin Kelch, hatte zum Jahreswechsel ihr Amt aus privaten und beruflichen Gründen niedergelegt. Jörg Mücke, der das Amt bereits kommissarisch übernommen hatte, wurde zum Vorsitzenden gewählt.

 

drucken nach oben