Mit Florian und Bob gegen die Flammen 04.03.2014

uebergabe

Mit Florian und Bob gegen die Flammen


Drittklässler lernen richtiges Verhalten, wenn es brennt

 

Schwabmünchen

Was kann ein Kind tun, wenn es brennt? Das haben die dritten Klassen der Sankt-Ulrich-Grundschule in Schwabmünchen erfahren. Beim Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr lernten sie spielerisch, wie man einen Notruf richtig absetzt, wo Brandgefahren lauern und wie man sich aus einem brennenden Raum retten kann. Aber auch wie gefährlich der Rauch bei einem Brand ist und dass Rauchmelder Leben retten können.

 

Unterstützung erhielt die Feuerwehr von der Firma Zettler. Geschäftsführerin Susanne Bergmann übergab 2000 Exemplare des Infohefts „Tipps für Kinder – Wie ihr euch bei Bränden verhalten solltet“ an Kommandant Hubert Prechtl und Karl Knoll, Leiter des Sachgebiets Brandschutzerziehung.

 

Die Helden des Heftes sind Florian und Bob, zwei Feuerwehrmänner, die den Kindern auf 30 Seiten zeigen, wie man Brände verhütet, wo Gefahren drohen und wie man sich auf den Brandfall vorbereiten kann. Die ersten 50 Hefte ist die Feuerwehr schon losgeworden. Sie liegen bei den Drittklässlern Zuhause, die bei der Feuerwehr zu Besuch waren. (SZ

 

 

 

 

drucken nach oben