im Einsatz die Feuerwehren aus Schwabmünchen und Schwabegg

Nach dem Knall kam das Feuer 02.02.2010

 

Nach dem Knall kam das Feuer

Schwabegg (rr) - „Plötzlich gab es einen Knall, und dann brannte es auch schon", erzählten die Bewohner des Einfamilienhauses in Schwabegg, die das Feuer selbst meldeten, der Polizei. Als Ursache wird eventuell ein Computer vermutet, der schon längere Zeit an diesem Tag in Betrieb war.


ALFA

Schnell war die Feuerwehr Schwabmünchen zur Stelle, die bei ihrem Eintreffen die Flammen aus den geborstenen Dachfenstern des Zimmers über der Garage schlagen sah. Die Wehrmänner löschten so umsichtig, dass kein Löschwasserschaden an dem Holzhaus entstand. Kommandant Hubert Prechtl erklärte, dass durch die offenen Türen im Obergeschoss alle Räume in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Der Schaden wird derzeit auf weit über 25?000 Euro geschätzt.

drucken nach oben