Orkan entwurzelt Bäume und zwingt Autofahrer zu Umwegen 31.03.2015

Feuerwehr im Einsatz

Landkreis

Orkan entwurzelt Bäume und zwingt Autofahrer zu Umwegen

Hier ein Überblick über die Schäden. Von Carmen JAnzen und Hermann Schmid

 

 

Orkan Niklas hat gestern auch im Verbreitungsgebiet unserer Zeitung eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Die Feuerwehren in der Region waren im Dauereinsatz, allein in Schwabmünchen gab es bis zum Nachmittag über 18 Einsätze: umgefallene Bäume, lose Dachziegel und umgeworfene Autoanhänger. Gartenhütten wurden ebenso umgefegt wie zahlreiche Sichtschutzzäune.

 

Straßensperrungen

Vor allem in den Waldgebieten westlich der Wertach blockierten entwurzelte Bäume die Straßen. So war kein Durchkommen unter anderem zwischen Schwabegg und Konradshofen, Schwabegg und Scherstetten, Konradshofen und Grimoldsried, Klimmach und Waldberg sowie von Straßberg nach Reinhardtshofen und nach Burgwalden. Weil immer wieder Bäume umstürzten, sperrten die Feuerwehren die Abschnitte und warteten mit dem Räumen, bis der Sturm gegen Abend nachließ. Betroffene Autofahrer mussten erhebliche Umwege in Kauf nehmen

 

Dachplatten

Weil der Wind Dachplatten auf die Straßen wehte, wurden vorsorglich Abschnitte mehrerer Straßen gesperrt: In der Wittelsbacher Straße in Schwabmünchen, in Hoch- und Fuggerstraße in Bobingen sowie die Bgm.-Wohlfahrt-Straße in Königsbrunn. Auch in Graben musste ein Gehweg am Kirchberg wegen herabfallender Dachplatten gesperrt werden

Stromausfall Gestern Mittag fiel der Strom kurzzeitig in Mittelneufnach und Walkertshofen aus. Am frühen Nachmittag waren dann große Teile von Schwabmünchen länger ohne Strom, auch einige Gebiete in Langerringen, Westerringen, Großaitingen, Hiltenfingen und Scherstetten waren zum Teil über eine Stunde betroffen.

 

Nach Informationen unserer Zeitung war am Ortsende von Hiltenfingen Richtung Ettringen ein Strommast umgefallen. Mitarbeiter der Lechwerke waren gestern dem ganzen Tag über im Einsatz, die Störungsstelle konnte am Nachmittag noch keine genauere Auskünfte über den Umfang aller Beeinträchtigungen geben. Auch unsere Redaktion in Schwabmünchen war betroffen und eine Stunde nicht erreichbar.

 

Fernsehempfang

Die Anwohner der Wittelsbacherstraße in Schwabmünchen konnten gestern nicht fernsehen. Womöglich hatte ein entwurzelter Baum eine Leitung beschädigt.

 

Sachschäden

Bei den Polizeiinspektionen ging gestern eine Vielzahl von Schadensmeldungen ein, deren Gesamthöhe sich noch nicht ermessen ließ. Völlig zerstört hatte der Orkan schon am Morgen einen Spargel-Verkaufsstand an der Wertachstraße in Königsbrunn.

 

 

 

drucken nach oben