Rekord bei der Feuerwehr Schwabmünchen 06.08.2011

Rekord bei der Feuerwehr Schwabmünchen

Eine Menge Spaß hatten die Teilnehmer des Kindernachmittags bei der Feuerwehr Schwabmünchen.

Rekord bei der Feuerwehr Schwabmünchen

Mehr als 250 Kinder kamen zum Kindernachmittag

Schwabmünchen

Mehr als 250 Kinder, so viele wie nie zuvor, strömten zum Kindernachmittag der Feuerwehr Schwabmünchen. Dort hatte die Jugendfeuerwehr wieder zehn abwechslungsreiche Stationen aufgebaut, die von den Kleinen Geschick und Wissen forderten.

 

Drei Stunden lang konnten sich die begeisterten Kinder beim Wettnageln, Dosenwerfen oder an der Tischkegelbahn messen. Auch viele Erwachsene nutzten die Gelegenheit und statteten der Feuerwehr einen Besuch ab. Sehr beliebt beim Feuerwehrnachwuchs war das Spritzspiel der Jugendfeuerwehr. Ausgerüstet mit Helm und Schutzanzug durften die Kinder selbst einen Brand löschen. Beim Notruf-Telefon lernten dieKinder,wie man in einem Notfall die Feuerwehr richtig verständigt.

 

Eine verrückte Feuerwehrgeschichte

 

Bei der verrückten Feuerwehrgeschichte hatten sich dann noch einige Fehler eingeschlichen. Aber die aufmerksamen Kleinen wussten sofort, dass etwa die Feuerwehr nicht über die 333, sondern die 112 zu erreichen ist.

Wer alle Stempel ergattert hatte, konnte zum Schluss eine Runde mit den großen Löschfahrzeugen drehen - mit Martinshorn und Blaulicht.

 

Die Jugendfeuerwehr übt übrigens jeden Montag von 19 bis 21 Uhr in den ungeraden Wochen und nimmt Jungen und Mädchen ab zwölf Jahren auf. (SZ

 

 

 

 

 

drucken nach oben