Rentner verliert Bewusstsein hinterm Steuer 08.09.2011

Schwabmünchen

Rentner verliert Bewusstsein hinterm Steuer

Ein 72-Jähriger Mann ist am Donnerstag ohne Fremdeinwirkung mit dem Auto von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Hauswand geprallt. Der Mann starb wenig später im Krankenhaus.

Noch keine Klarheit hat die Polizei über die Ursache eines Unfalls, in dessen Folge ein 72 Jahre alter Rentner aus Schwabmünchen gestern in der Wertachklinik starb. Laut Polizeibericht fuhr der Mann am Donnerstag, 8. September, gegen 8.50 Uhr mit seinem Pkw auf der Sudetenstraße Richtung Osten. Vor dem Anwesen Sudetenstraße 4 kam sein Wagen – offenbar ohne Fremdeinwirkung – nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr über den Gehweg, streifte einen Baum und zerstörte ein Mülltonnenhäuschen.

Der Pkw fuhr ungebremst dann weiter über einen Garagenvorplatz und kollidiert mit einem dort geparkten Fahrzeug. Schließlich endete die Fahrt an einer Hauswand. Der Rettungsdienst barg den bewusstlosen Verunglückten aus seinem Wagen und brachte ihn – mit Wiederbelebungsmaßnahmen noch im Sanka – in die Wertachklinik Schwabmünchen. Dort verstarb der Mann gegen 9.50 Uhr auf der Intensivstation.

Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Zur Klärung der genauen Todesursache ordnete die Staatsanwaltschaft Augsburg eine Obduktion an. hsd

drucken nach oben