Rund 500000 Euro Schaden bei Großbrand in Balzhausen 01.08.2012

Brand Balzhausen 01.08.2012

Rund 500000 Euro Schaden entstand nach ersten Schätzungen bei einem Brand in Balzhausen.

215 Feuerwehrmitglieder waren im Einsatz

Rund 500000 Euro Schaden bei Großbrand in Balzhausen

Ein Einschweißautomat fing Feuer. In der Balzhauser Ziegelei war es der zweite Brand innerhalb kurzer Zeit. Von Monika Leopold-miller

Rund 500000 Euro Schaden entstand nach ersten Schätzungen bei einem Brand am gestrigen späten Nachmittag in der Balzhauser Ziegelei Staudacher. Die Polizei geht von einem technischen Defekt als Ursache aus. Ein Einschweißautomat in einer Halle geriet in Brand. Vor Ort im Einsatz waren rund 215 Feuerwehrmitglieder, ferner auch Personal des Technischen Hilfswerks (THW), des Rettungsdienstes und der Polizei. Den Einsatzkräften gelang es nach relativ kurzer Zeit (rund 15 Minuten), den Brand zu löschen. Es wurde niemand verletzt.

Durch die Hitze des Feuers wurden auch die Dachlüfter und Oberlichter in Mitleidenschaft gezogen. Auch das Dach der rund 15 Meter hohen Lagerhalle wurde teilweise zerstört.

Laut Kreisbrandmeister Martin Mayer – er war am Mittwoch vor Ort der Einsatzleiter – waren die Feuerwehren aus Balzhausen, Burg, Thannhausen, Ziemetshausen, Aichen, Krumbach, Schwabmünchen, Mindelzell und Bayersried im Einsatz.

Die genaue Brandursache war zuletzt noch unklar. Die Polizei geht aber davon aus, dass die sogenannten Lanzen, die sich an der Verpackungsmaschine befinden, eine Rolle spielen könnten. Sie bringen mit ihren Flammen die Verpackungsfolien beim Verpackungsvorgang zum Schrumpfen. Eventuell könnten die Flammen der Lanzen das Verpackungsmaterial in Brand gesetzt haben.

drucken nach oben