Straßen werden überflutet 04.01.2015

Hochwasser 03.01.2015

Die Polizei hat die Straße von Diedorf nach Hausen wegen Hochwassers sperren lassen.

Straßen werden überflutet

Regen und schmelzender Schnee lassen die Flüsse ansteigen

 

Der viele Regen und dazu noch der schmelzenden Schnee. Diese Wassermassen waren für manche Flüsse und Bäche im Landkreis einfach zu viel. Vor allem der Pegel der Schmutterstieg kräftig an und erreichte kurzfristig die zweithöchste Meldestufe. Im Bereich des Lechs war die Lage dagegen etwas entspannter, dort kam es laut Auskunft des Hochwassernachrichtendienstes lediglich zu einigen Ausuferungen.

 

 

In der Nacht von Samstag auf Sonntag musste die Straße von Diedorf nach Hausen gegen 4.50 Uhr wegen Überflutung gesperrt werden. Auch am Sonntag konnte die Polizei dort noch keine Entwarnung geben.

 

 

Weil die Schmutter in Fischach am Sonntag gegen 3.50 Uhr leicht über die Ufer getreten war, verständigte die Polizei vorsorglich drei Autobesitzer. Diese hatten ihre Fahrzeuge auf einem Parkplatz in der Mühlstraße abgestellt. Bei einem Ansteigen des Wasserpegels wären die Autos vermutlich beschädigt worden. Aus diesem Grund wurden sie von den Besitzern weggefahren.

Der Schneematsch sorgte laut Auskunft der Polizei dafür, dass die Gullis in der Streitheimer Straße verstopft wurden. Das hatte zur Folge, dass es am Sonntag gegen 1.15 Uhr zu einer leichten Überflutungen der Straße kam. Der Winterdienst sorgte schließlich dafür, dass die Gullis gereinigt wurden und das Wasser abfließen konnte

 

 

drucken nach oben