Unbekannte legen Feuer in Kapelle 30.05.2011

Brand Kapelle Obermeitingen

Unbekannte haben in der Josefskapelle in Obermeitingen am Samstagnachmittag Feuer gelegt.

Brandstiftung

Unbekannte legen Feuer in Kapelle

Kriminalpolizei ermittelt. Obermeitinger Josefskapelle vorerst zu

Obermeitingen Unbekannte haben am Samstagnachmittag in der ökumenischen Friedenskapelle St. Josef in Obermeitingen Feuer gelegt. Nach Ermittlungen der Kripo Fürstenfeldbruck wurden im Bereich des Altars mehrere Feuerstellen entdeckt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 3000 Euro. Die bislang tagsüber frei zugängliche Kapelle, die 2006 erbaut worden war, bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

 

Eine 30-jährige Frau aus Obermeitingen verständigte am Samstagnachmittag die Feuerwehr, nachdem sie entdeckt hatte, dass in dem Gotteshaus in der Lechfelder Straße eine Bank angebrannt und ein Kabelverteilerkasten verschmort war. Beamte der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck stellten vor Ort Brandstellen fest und dass aus einem Gebetsbuch eine herausgerissene Seite angezündet worden war. Ein auf einer Kirchenbank liegendes Gebetsbuch wurde ebenfalls angezündet, wodurch das komplette Sitzpolster verbrannte und auch die Bank selbst in Brand geriet, wie die Polizei mitteilt. Zudem verschmorte hinter der Bank eine Stromverteilerdose

 

Nach Polizeiangaben waren die Täter offenbar am Samstag zwischen 13.45 und 14.12 Uhr in der Kapelle, die mitten in einem Wohngebiet liegt.

Bürgermeister Clemens Weihmayer zufolge bleibt die Kapelle nun vorerst geschlossen, bis mit der Brandversicherung geklärt worden ist, welche Gebäudeteile erneuert werden müssen. (lt/kos)

Hinweise nimmt die Kripo Fürstenfeldbruck unter Telefon 08141/612-0 entgegen

 

 

drucken nach oben