Vier Verletzte an der Westumgehung 03.10.2011

Unfall 03.10.2011

Schwabmünchen

Vier Verletzte an der Westumgehung

Unachtsamtkeit beim Einbiegen von Feldweg führt zu Zusammenstoß

Vier Verletzte forderte in Unfall am Sonntag, 2. Oktober gegen 17.35 Uhr auf der Westumgehung Schwabmünchen. Nach Polizeiangaben bog ein 50-Jähriger aus Kaufbeuern mit seinem Toyota-Geländewagen auf Höhe des Paintenwegs von einem Feldweg nach links auf die Staatsstraße 2035 ein. Dabei übersah er einen von links kommenden BMW.

Dessen 28 Jahre alter Fahrer aus Schwabmühlhausen konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten oder ausweichen und prallte frontal in die linke Vorderseite des Geländewagens. Durch den heftigen Anstoß drehte sich der BMW um 180 Grad. Der BMW-Fahrer und seine 29-jährige Beifahrerin aus Wehringen erlitten schwere Verletzungen im Hüft- beziehungsweise Brustberein und wurden ins Zentralklinikum Augsburg eingeliefert.

Der Fahrer des Geländewagens wurde leicht verletzt, seine 77-jährige Mitfahrerin erlitt ein Halswirbeltraume sowie eine Platzwunde am Kopf. Bei wurden in die Wertachklinik Bobingen gebracht.

Den Sachschaden an beiden Fahrzeugen schätzt die Polizei auf rund 21.000 Euro. Die Westumgehung war für Unfallaufnahme und Bergung zwischen den Kreisverkehren Nord und Mitte etwa eine Stunde lang gesperrt.

drucken nach oben