Auto stürzt bei Unfall in Fluss 25.02.2018

PKW in Scharlach 26.02.2018

Der Autofahrer konnte sich nach diesem Unfall selbst befreien.

Schwabmünchen

Auto stürzt bei Unfall in Fluss

In Schwabmünchen ist ein 19-Jähriger mit seinem Auto in einem Fluss gelandet. Der Mann befreite sich selbst und irrte mit einer Kopfverletzung über die Felder. Von Schwabmünchen

 

 

Ein eiskalter Unfall mit heftigen Folgen hat sich in der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 3 Uhr morgens auf der Kreisstraße A16 ereignet. Ein 19-Jähriger aus Aichen fuhr mit seinem Auto von der Leuthau Richtung Schwabmünchen.

 

Nach einem Überholmanöver durch einen noch immer unbekannten Fahrzeugführer setzte sich der Wagen knapp vor das Fahrzeug des 19-Jährigen und bremste stark, vermutlich, weil vor ihm plötzlich eine Schneewehe auf der Straße auftauchte.

 

Fahrer irrte verletzt über die Felder

Der nachfolgende Fahrer musste ebenfalls scharf bremsen, kam dadurch ins Schleudern, verlor die Kontrolle über seinen Wagen, der über ein zugeschneites Wiesenstück schleuderte und dann knapp vor einer Brücke in die Scharlach stürzte. Der Fahrer konnte sich selbst aus dem Wagen und dem eiskalten Wasser befreien und irrte anschließend mit Kopfverletzungen einige Minuten über die Felder.

Zwei Zeitungsausträgerinnen fanden ihn und leiteten die anschließenden Rettungsaktionen ein. Der Fahrer wurde schwer verletzt und unterkühlt in die Wertachklinik Bobingen eingeliefert. Die Polizei Schwabmünchen sucht nun Zeugen der Unfallflucht, die sich unter der Telefonnummer 08232/96060 melden können.

 

 

drucken nach oben