Der Nachwuchs trainiert den Berufsalltag 01.06.2018

Jungendfeuerwehr BF Tage 2018

 

Retter

01.06.2018

Der Nachwuchs trainiert den Berufsalltag

 

Feuerwehrjugend übt heute und morgen in und um Schwabmünchen

 

 

Wie sieht der Alltag bei einer Berufsfeuerwehr aus? Die Antwort auf diese Frage bekommt der Nachwuchs der Schwabmünchner Feuerwehr heute und morgen intensiv vermittelt.

 

Heute ab 8 Uhr bezieht der Schwabmünchner Feuerwehrnachwuchs für eineinhalb Tage das Feuerwehrhaus, welches in diesem Zeitraum wie eine Berufsfeuerwehr geführt wird. „Vom Antreten heute früh bis zum Übungsende am Samstagabend stellen wir die kompletten Abläufe wie bei der Berufsfeuerwehr dar“, erklärt Schwabmünchens Kommandant Stefan Missenhardt.

 

So stehen Ausbildungsstunden, Wartung und Pflege des Arbeitsmaterials und sogar Sport auf dem Programm. Und immer wieder Einsätze der verschiedensten Art. Wann und zu welcher Art von Einsatz die jungen Feuerwehrler ausrücken, wissen sie nicht. „Es soll ja alles so realistisch wie möglich sein“, so Missenhardt. Bei zwei Übungen werden auch die Nachwuchsfeuerwehren aus Mittelstetten und Untermeitingen dabei sein.

 

Da der Planer eine ordentliche Zahl an Einsätzen geplant hat, wird die Feuerwehr heute und morgen sehr oft in und um Schwabmünchen zu sehen sein. „Die Bürger brauchen nicht beunruhigt sein, auch wenn die Szenarien sehr realistisch sind, es ist nichts Schlimmes passiert“, bittet der Schwabmünchner Kommandant um Verständnis.

Trotz des Aufwandes, der für die zwei Tage betrieben wird, bleibt die Feuerwehr Schwabmünchen in vollem Umfang einsatzbereit. (krup)

drucken nach oben