Eine Million Euro Schaden nach Schwelbrand bei Amazon in Graben 02.06.2019

Feuerwehr im Einsatz

 

Amazon

 

Eine Million Euro Schaden nach Schwelbrand bei Amazon in Graben

 

Bei Amazon in Graben ist am Samstagabend ein Schwelbrand ausgebrochen. Durch das Löschwasser und die Sprinkleranlage ist ein enormer Schaden entstanden.

Feuer bei Amazon in Graben: Im Logistikzentrum des Konzerns im Landkreis Augsburg brach am Samstagabend ein Schwelbrand aus. Wie die Polizei berichtete, schlug die Brandmeldeanlage um 19 Uhr Alarm. Feuerwehren aus Schwabmünchen und den umgrenzenden Gemeinden rückten sofort aus.

 

Beim Brand bei Amazon in Graben wurde niemand verletzt

Die Mitarbeiter, die zum Zeitpunkt des Brandes vor Ort waren, mussten das Gebäude sofort verlassen. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand. Der Brand selbst sei auch schnell gelöscht worden. Durch Rauch, Sprinkleranlage und Löschwasser ist allerdings ein enormer Schaden entstanden. Auf rund eine Million Euro schätzt die Polizei ihn einen Tag nach dem Brand.

Wie es genau zu dem Feuer kam, ist immer noch unbekannt. Bei der Amazon-Pressestelle war bisher auf Anfrage unserer Redaktion niemand erreichbar. Daher ist auch noch unklar, ob der Zwischenfall Auswirkungen auf die Auslieferung bei Amazon in Graben hat.

Brandermittler der Kripo Augsburg rückten noch am Abend an, um die Ermittlungen aufzunehmen. Erst am Montag wollen die Ermittler erste Informationen zu einer Brandursache herausgeben.

 

Bei Amazon in Graben arbeiten etwa 2000 Mitarbeiter

Graben ist eines von mehreren Logistikzentren von Amazon in Deutschland. Auf 110.000 Quadratmetern arbeiten hier etwa 2000 Mitarbeiter aus 88 Nationen. Vor den Festtagen sind es deutlich mehr, weil Amazon dann mehrere hundert Saisonkräfte anheuert, um sich für den Ansturm auf den Online-Handel zu verstärken. (bo/lby)

 

 

drucken nach oben