Eröffnung der Singoldwelle Schwabmünchen

Singoldwelleneröffnung 1

Am Dienstag, den 1. Juni 2021 wurde das Freibad Singoldwelle Schwabmünchen wieder geöffnet. In der Saison 2021 ist der Besuch jeweils von Dienstag bis Sonntag - montags bleibt das Bad ganztags geschlossen - in zwei Zeitblöcken möglich:

Vormittags von 9.00 bis 13.00 Uhr,
nachmittags von 14.00 bis 20.00 Uhr (außer mittwochs bis 17.00 Uhr).

Jeweils mittwochs steht das Bad ab 17.00 Uhr der Öffentlichkeit nicht zur Verfügung.
Letzter Einlass ist jeweils 30 Minuten vor Ende eines Zeitblocks.
Die Becken sind jeweils 15 Minuten vor Ende eines Zeitblocks zu verlassen. Zum Ende eines jeden Zeitblocks müssen alle Badegäste das Bad verlassen haben.

 

Wegen der Zutrittsbeschränkungen und der Dokumentationspflicht muss der Besuch vorab für einen bestimmten Zeitblock online über die Homepage der Stadt


www.schwabmuenchen.de/singoldwelle

 

gebucht werden. Dabei ist eine einmalige Registrierung notwendig, nach der jeder Kunde einen „Badepass“ per E-Mail erhält. Auf diesen „Badepass“ ist eine Reservierung eines Badbesuchs jeweils für max. vier Tage (Zeitblöcke) im Voraus möglich. Die einzelnen Zeitblöcke werden in der Regel etwa 2 bis 4 Tage vorher freigeschaltet.
Die Bezahlung des Eintrittspreises erfolgt beim Zutritt an der Badkasse in bar. Dabei ist das Vorzeigen des „Badepasses“ (QR-Code) bei jedem Badbesuch in digitaler Form auf dem Smartphone oder ausgedruckt erforderlich.

Der Zutritt ohne vorherige online-Reservierung ist nicht möglich. Allerdings kann bei einem bereits ausgebuchten Zeitblock unter Umständen eine kurzfristige Reservierung während dieses Zeitblocks wieder möglich sein, wenn eine entsprechende Besucherzahl das Bad verlassen hat.

Personen, die über keinen Internetzugang verfügen, können eine Registrierung und Reservierung im Rathaus während der Öffnungszeiten persönlich vornehmen lassen.

Kinder unter 12 Jahren dürfen das Bad nur in Begleitung einer erwachsenen Aufsichtsperson betreten.

Bei einer 7-Tage-Inzidenz von 50 bis unter 100 ist beim Eintritt für alle Gäste ab dem 6. Geburtstag ein höchstens vor 24 Stunden vorgenommener Negativtest vorzuweisen; ersatzweise die vollständige Corona-Impfung oder ein Attest einer überstandenen COVID-19-Infektion. Die Absolvierung eines Corona-Selbsttests vor Ort ist nicht möglich. Gleichzeitig ist zur Identifizierung ein Personalausweis oder vergleichbares Lichtbilddokument vorzulegen.

Gäste ab dem 15. Geburtstag haben im gesamten Zugangsbereich, im Umkleide- und Sanitärbereich, im Kioskbereich sowie auf dem Weg zum und vom Liegeplatz eine FFP2-Maske zu tragen. Kinder und Jugendliche zwischen dem 6. und 15. Geburtstag müssen nur eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Lediglich am Liegeplatz und zur Sportausübung - dazu zählt auch der Weg zum Beckenbereich - entfällt die Maskenpflicht.

 

In dieser Saison können nur Einzeleintrittskarten oder Zehnerkarten erworben werden. Saisonkarten werden nicht angeboten. Dabei gelten für die Saison 2021 folgende ermäßigte Eintrittspreise:

    Einzeleintritt Abendkarte ab 18.00 Uhr Zehnerkarte
a) Erwachsene ab 18 Jahre 3,00 € 2,00 € 20,00 €
b) Kinder und Jugendliche
(6 bis 17 Jahre)
1,50 € 1,00 € 10,00 €
c) Ermäßigte
(Schwerbehinderte, Schüler, Studenten,
Inhaber der Bay. Ehrenamtskarte,
Inhaber der Jugendleiter-Card,
Begleitperson eines
Schwerbehinderten mit Merkzeichen „B“)
1,50 € 1,00 € 10,00 €
d) Freier Eintritt
(Kinder bis 5 Jahre,
schwerbehinderte Kinder und
Jugendliche bis 17 Jahre)
0,00 € 0,00 €  

 
Bei Inanspruchnahme einer Ermäßigung ist die Berechtigung bei jedem Eintritt an der Kasse durch Vorzeigen des entsprechenden Ausweises nachzuweisen.

von SKu   | 

drucken nach oben