Firma Dittrich erwartet bis zu 4000 Besucher 17.05.2019

60 Jahre Firma Dittrich

 

Schwabmünchen

14:51 Uhr

Firma Dittrich erwartet bis zu 4000 Besucher

 

Im großen Stil zieht die Firma Dittrich+Co aus Schwabmünchen ihren „Tag der offenen Tür“ jetzt durch. Bis zu 4000 Besucher erwarten die Firmenchefs Armin Dittrich und Andreas Muschak. Dieser Tag sollte eigentlich schon zum 60-jährigen Bestehen der Firma im vergangenen Jahr stattfinden, wurde aber wegen der Bauarbeiten auf dem Firmengelände verschoben.

„Jetzt ist endlich alles fertig und wir freuen uns sehr darüber“, so Firmenchef Armin Dittrich.

 

 

Neue Logistikhalle kostet drei Millionen Euro

 

Bei den abgeschlossenen Bauarbeiten handelte es sich vorrangig um eine neue Logistikhalle im Wert von rund drei Millionen Euro. Sie ist 2800 Quadratmeter groß, bietet dank der Verschiebe-Regalanlage auf etwa einem Drittel der Fläche Platz für 3600 Gitterboxen und auf den anderen zwei Dritteln für weitere Gitterboxen, Paletten, Werkzeuge und Material. „Kaum war die Halle fertig, war sie auch schon weitgehend gefüllt“, so Andreas Muschak, der zweite geschäftsführende Gesellschafter der Firma.

 

Dank der neuen Halle wurden auch in den übrigen Räumlichkeiten Umbauten für innerbetriebliche Maßnahmen nötig und möglich, unter anderem auch neue Sozialräume für die derzeit rund 100 Mitarbeiter.

Die Firma in ihrer gesamten Größe kann nun am Sonntag, 26. Mai, zwischen 10.30 und 16 Uhr besichtigt werden. Und nicht nur das. Die Firmenchefs und ihre Mitarbeiter haben ein großes Programm an Attraktionen und Wissenswertem zusammengestellt. Wer auf das Gelände an der Krumbacher Straße kommt, darf sich schon mal an einer ganzen Reihe von Oldtimern erfreuen, die der Automobilclub Schwabmünchen im ADAC zeigt. Danach begibt sich der Besucher auf einen vordefinierten Rundgang durch die Firma, auf dem allerdings aufgrund von Kundenauflagen weder Essen noch Getränke und auch keine Tiere (letztes Mal war einer mit einer zahmen Ratte dort) mitgenommen werden dürfen.

 

Kleine Geschenke für die Besucher

Von der Montage über den Werkzeugbau und den Stand der Auszubildenden, die über ihre Berufe informieren, geht es dann in den ersten Stock zur Abteilung Qualitätssicherung. Im Erdgeschoss gibt es danach in der Spritzerei, also der Fertigungshalle, viel zusehen. Dort laufen mehrere Maschinen, an denen Teile hergestellt werden, unter anderem kleine Geschenke für die Besucher. Die Besichtigungstour endet im neuen großen Logistikzentrum.

Nach so viel spannender Information zu Kunststoff, Formgebung und Werkzeugbau geht der „Tag der offenen Tür“ bei Dittrich+Co jetzt in den gemütlichen Teil über. Für die Kinder gibt es eine Hüpfburg und eine besondere Feuerwehrattraktion. Außerdem stellt die Scuderia Lechfeld Renncarts für Fahrten auf der Westseite des Geländes zur Verfügung. Natürlich kommen auch die leiblichen Genüsse nicht zu kurz. Unterschiedliche Verpflegungsstände sind auf dem Ladehof aufgebaut. Unter anderem grillt die Musikkapelle Langerringen. Wer es sich bei Speis und Trank gemütlich machen will, muss vorher Verzehrbons kaufen. „Je mehr gegessen und getrunken wird, umso mehr können wir spenden. Der Reinerlös des Tages geht direkt an die Michael-Wagner-Stiftung Kinderlachen und kommt dem Wohlfühlhaus Schwabmünchen zugute“, so Armin Dittrich. Einen großen Batzen dürfte auch der Losverkauf (1 Euro pro Los) beisteuern. Und wer sich reichlich mit Gewinnmöglichkeiten eindeckt, tut nicht nur Gutes, sondern hat auch die Chancen auf eine ganze Menge von Gewinnen im Gesamtwert von nahezu 10000 Euro. Neben unterschiedlichen Stühlen der Firma Wagner und Topstar werden Kaffeemaschinen und vieles mehr verlost. „Alles ist bestens vorbereitet. Jetzt hoffen wir nur noch auf gutes Wetter, damit wir wieder zwischen 3000 und 4000 Besucher auf unserem Firmengelände wie zu unserem 50. Geburtstag erwarten dürfen, so Andreas Muschak.

 

Der Tag der offenen Tür

Die Firma Dittrich+Co feiert ihren 60. Geburtstag mit einem „Tag der offenen Tür“ am Sonntag, 26. Mai, zwischen 10.30 und 16 Uhr.Parkplätze stehen in begrenztem Umfang beim Kreisbauhof und am Luitpoldpark zur Verfügung. Fahrräder sollen entlang des Firmengeländes außerhalb des Zauns auf der Südseite abgestellt werden.Die Krumbacher Straße ist amVeranstaltungstag zwischen der Riedstraße und dem Menkinger Weg  gesperrt. Der Erlös des Tages kommt der Michael-Wagner-Stiftung Kinderlachen e. V. und dem Wohlfühlhaus Schwabmünchen zugute.

drucken nach oben