Kinderkleidung am Ufer: Große Suchaktion an der Singold 23.06.2020

Zahlreiche Einsatzkräfte waren am Montag im Einsatz. Wasserrettung Großaitingen

Zahlreiche Einsatzkräfte waren am Montag im Einsatz.

 

Großaitingen

08:48 Uhr

Kinderkleidung am Ufer: Große Suchaktion an der Singold

 

Am Ufer der Singold wurden Kinderklamotten gefunden. Daraufhin starteten die Rettungskräfte eine große Suchaktion. Kurze Zeit später gab es Entwarnung.

Kinderbekleidung wurde am Montagnachmittag an der Singold in Großaitingen gefunden. Nachdem ein Unfall hier nicht ausgeschlossen werden konnte, startete eine große Vermisstensuche. Hierbei waren neben dem Rettungsdienst des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) und einem Notarzt auch der Augsburger Rettungshubschrauber sowie zahlreiche Einsatzgruppen der Wasserwacht, BRK und Feuerwehr im Einsatz.

Die Rettungskräfte suchten nicht nur das Wasser ab, sondern auch mit einer Drohne und mit Hilfe eines Polizeihundes wurde gesucht. Schon nach kurzer Zeit aber gab es Enrtwarnung: Die Kinder-Kleidungsstücke und Schuhe waren wohl am Vortag beim Spielen liegen geblieben. Das Kind, dem die Kleidung gehörte, war wohlauf zu Hause bei den Eltern.

 

Wasserwacht: Besser Fehlalarm auslösen als etwas versäumen

Die Wasserwacht bittet in diesem Zusammenhang darum, dass vor Verlassen eines Gewässers darauf geachtet wird, dass alle Gegenstände mitgenommen werden. Dies gilt insbesondere für Kleidungsstücke und Müll.

"Sollten Sie trotzdem einmal an einem See oder Fluss herrenlose Kleidungsstücke auffinden, informieren Sie am besten die Polizei oder wählen Sie den Notruf 112. Lieber startet man eine Suche oder stellt fest, dass es ein Fehlalarm ist als dass man etwas versäumt, was dann schlimmstenfalls tödlich enden könnte", sagt der Wasserwacht-Vorsitzende des Landkreises Augsburg, Martin Gschwilm.

 

 

 

Der Sommer geht jetzt richtig los – Tipps von der Wasserwacht

Nachdem in den nächsten Tagen richtiges Sommer und Badewetter vorhergesagt ist, möchte die Wasserwacht noch auf einige wichtige Punkte hinweisen:

  • Baden und Wassersport bitte nur in dafür freigegebenen und am besten bewachten Gewässern. Nur hier ist gewährleistet, dass im Notfall schnell Hilfe kommen kann.
  • Kinder nie unbeaufsichtigt lassen.
  • Unterschätzen Sie nicht die Kraft der Sonne.
  • Ausreichend trinken.
  • Kinder und Tiere nie alleine im Auto zurücklassen – auch nicht kurzzeitig.
  • Beachten Sie die Baderegeln. (SZ)

drucken nach oben