Schwerer Unfall zwischen Scherstetten und Forsthofen 27.12.2019

VU 27.12.2019 Scherstetten

 

Schwerer Unfall zwischen Scherstetten und Forsthofen

 

 

Ein schlimmer Unfall hat sich von Donnerstag- auf Freitagnacht um kurz nach Mitternacht ereignet. Der 20-jährige Autofahrer musste aus dem Wrack befreit werden.

Ein schlimmer Unfall hat sich von Donnerstag- auf Freitagnacht um kurz nach Mitternacht ereignet. Wie die Polizei mitteilt, kam ein 20-jähriger Autofahrer auf der Verbindungsstraße von Forsthofen nach Scherstetten mit seinem Fahrzeug aus noch nicht bekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Der Wagen überschlug sich und kam neben der Fahrbahn im Graben zum Liegen. Der Fahrer musste von der Feuerwehr aus dem zerstörten Autowrack befreit werden.

 

Um Verletzungen an der Wirbelsäule auszuschließen und den Patienten möglichst schonend abzutransportieren wurde dann die Feuerwehr Schwabmünchen mit schwerem Rettungsgerät, insgesamt 20 Kräften und vier Fahrzeugen nachalarmiert. Zur Befreiung der Person trennte die Feuerwehr Schwabmünchen mit mehreren Rettungsscheren das Dach des Fahrzeuges ab und verbrachte den Patienten zum Weitertransport in den bereitstehenden Rettungswagen. Während der kompletten Arbeiten sicherte die ebenfalls nachalarmierte Freiwillige Feuerwehr Schwabegg die betroffene Straße ab.

Der verletzte Autofahrer wurde mit Verdacht auf Rückenverletzung in die Uniklinik nach Augsburg gebracht. Der Schaden am Auto beläuft sich auf etwa 3500 Euro. (SZ)

drucken nach oben