Schwerpunkt : Gleichgewicht. Kolumbus-Ei, Stehauf-Männchen und Co

Schwerpunkt : Gleichgewicht. Kolumbus-Ei, Stehauf-Männchen und Co

Was ist eigentlich ein Schwerpunkt und wie findet man ihn?
Warum fällt der Schiefe Turm von Pisa nicht um?
Gibt es Figuren, die bergauf rollen können?
Wie funktioniert ein Stehauf-Männchen?

 

Antworten auf diese und viele andere Fragen rund um’s Gleichgewicht bietet die neue Mitmach-Ausstellung im Museum der Stadt Schwabmünchen, gewohnt anschaulich und unterhaltsam.

Die Ausstellung bietet den Besucherinnen und Besuchern an zahlreichen Stationen Gelegenheit, selber aktiv zu werden und erstaunliche Experimente durchzuführen; selbstverständlich analog und in direktem Kontakt zu den Objekten.

 

Doch neben all den Stationen zur „Arbeit“ mit Modellen und Gegenständen gibt es, wie von unseren Mitmach-Ausstellungen zu erwarten, ausgiebig Möglichkeit, sich dem Thema durch Selbst-Erfahrung am eigenen Körper zu nähern.
Und das diesmal nicht nur auf analogem Wege, sondern auch in der Virtual Reality!

 

Seit der Eröffnung am 24.11.2019 mit der Newcomer-Band SCARABE haben schon Hunderte Besucher aus nah und fern ihre Erfahrungen mit dem Gleichgewicht gemacht.

 

„Schwerpunkt : Gleichgewicht. Kolumbus-Ei, Stehaufmännchen & Co“ entstand in Zusammenarbeit mit der Marke Technikland – staunen @ lernen.
Die Ausstellung ist dem Andenken an Herrn Jürgen Becker gewidmet, der die Präsentation seiner Experimente und Forschungsergebnisse im Rahmen der Ausstellung nicht mehr erleben konnte.
Wir danken Frau Gerlinde Becker für die Unterstützung und das Vertrauen.


Die Ausstellung ist familienfreundlich konzipiert.
Sie kann selbst erforscht oder im Rahmen von Führungen mit Workshops erlebt werden.
Schulklassen und Gruppen vereinbaren bitte mit der Museumsleitung telefonisch oder per Email einen Termin für den Ausstellungsbesuch.
Die Termine für Familienworkshops in „Schwerpunkt : Gleichgewicht“ mit anschließender unterhaltsamer Bastelei für alle, entnehmen Sie bitte der Presse oder der Internet- bzw. der Facebookseite des Museums.

 

 

Um mehr vom Programm des Museums zu erfahren, drücken Sie bitte oben auf aktuell. 

drucken nach oben