Museum und Galerie der Stadt Schwabmünchen

Museum mit Vorplatz

Das 1913 eröffnete Bezirksmuseum war zunächst in einem damals hochmodernen Funktionsbau untergebracht - dem Schwabmünchner Wasserturm. Er gilt als eines der ersten Stahlbetongebäude Deutschlands.

Ziel der Museumsgründung war es, die Sachkultur einer weit über die Grenzen Schwabmünchens hinaus­gehenden Region zu dokumentieren. Auch das Konzept der Kunstsammlung legte seinen Schwerpunkt auf  Werke von überregionaler Bedeutung.

 

Die Sammlungen zogen 1984 in ein eigenes Gebäude - ein ehemaliges Schulhaus, das für den musealen Zweck umgebaut wurde. Die Neueinrichtung zeigte die Qualität der kunst- und kulturhistorischen Bestände.

Seit 1991 steht das Museum unter hauptamtlicher wissenschaftlicher Leitung. In dieser Zeit wurde das Sammlungskonzept ausgeweitet. 

Gleichzeitig bewegte sich das Museum weg vom Prinzip der Dauerausstellung.

Es firmiert heute als lebendiges Ausstellungs- und Veranstaltungshaus, das ein breites Programmspektrum bietet.    

 

Besonderer Schwerpunkt wird auf ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Angebot gelegt, das sich auf lebendige Weise mit Vergangenheit und Gegenwart auseinandersetzt. Es bietet neben Sonderausstellungen bzw. in deren Rahmenprogramm unter anderem Theater im Museum, Musik im Museum, die Oster-Rallye, Vorträge, Bürgerforen zu anstehenden Themen der Stadtplanung, Workshops, Nachts im Museum, Museumsfeste und sehr erfolgreiche Lesungen mit Musik und Kulinarik.

 

Beispiele finden Sie im Ausstellungsrückblick und im Veranstaltungsrückblick. Die Vielzahl der Themenbereiche bietet Informatives und Unterhaltsames für alle. Insbesondere für Familien wird immer wieder Interessantes angeboten. Und die Ausstellungseröffnungen laufen im Museum der Stadt Schwabmünchen meist etwas anders ab als anderswo.

  

Neuerdings gibt es auch ein "Café": einen Raum, in dem Sie sich gemütlich hinsetzen, sich eine Tasse Tee oder eine Kaffee-Spezialität servieren lassen, in unserer Bücherecke schmökern oder sich über das Gesehene unterhalten können.

Bei schönem Wetter gibt es hierfür auch Tische und Stühle im 2016 neu gestalteten Außenbereich zwischen unseren altehrwürdigen Grenzsteinen.

  

Sie finden Museum und Galerie der Stadt Schwabmünchen auch auf Facebook. Über ein Like würden wir uns freuen.

 

Informationen für Menschen mit Behinderung:

Für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer ist ein Besuch problemlos möglich. Der Zugang ist barrierefrei und das Museum verfügt über einen Aufzug.

Für Menschen mit Seh-Behinderung bietet das Museum gerne Sonderführungen. Gruppen nehmen dafür bitte Kontakt zur Museumsleitung auf unter museum@schwabmuenchen.de

  

Das aktuelle Sonderprogramm und eine Vorschau auf die nächsten Termine finden Sie hier.

 

drucken nach oben